Scala: Bisher keine Beweise

SID
Sonntag, 07.06.2015 | 12:45 Uhr
Domenico Scala ist Vorsitzender der Compliance-Kommission der FIFA
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Domenico Scala, Vorsitzender der Compliance-Kommission des Weltverbands FIFA, hält eine Neuvergabe der umstrittenen Weltmeisterschaften 2018 (Russland) und 2022 (Katar) nur bei handfesten Korruptionsbeweisen für möglich.

"Sollten Beweise dafür vorliegen, dass die Vergabe nach Katar und Russland nur dank gekaufter Stimmen zustande kam, dann könnte die Vergabe nichtig sein. Dieser Beweis wurde bisher nicht erbracht", sagte Scala der Schweizer Sonntagszeitung.

Im Zuge des FIFA-Skandals ermittelt die Schweizer Bundesanwaltschaft nach einer von der FIFA gestellten Strafanzeige gegen Unbekannt wegen "Unregelmäßigkeiten" bei der doppelten Vergabe.

Sieben Mitglieder des damaligen FIFA-Exekutivkomitees sind bereits in der Schweiz befragt worden. Angeblich beschäftigen sich inzwischen auch das FBI und die US-Staatsanwaltschaft mit den kommenden beiden Endrunden.

Russland und Katar in der Kritik

Beide Turniere waren in den vergangenen Jahren immer wieder in die Kritik geraten - Ausrichter Russland vor allem wegen des Ukraine-Konflikts, in dessen Folge auch deutsche Politiker einen Boykott oder den WM-Entzug gefordert hatten. Katar steht wegen der teils katastrophalen Arbeitsbedingungen für ausländische Gastarbeiter massiv in der Kritik.

Mehrere Hundert kamen bereits zu Tode. Beide Länder hatten zuletzt bekräftigt, ihre Vorbereitungen trotz der FIFA-Krise wie geplant fortsetzen zu wollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung