Cavanis Vater verhaftet

SID
Dienstag, 23.06.2015 | 20:20 Uhr
Cavani nimmt derzeit mit Uruguay an der Copa America 2015 teil
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der zweimalige Weltmeister Uruguay muss im Viertelfinale der Copa America am Mittwoch wegen Gastgeber Chile womöglich auf seinen Stürmerstar Edinson Cavani verzichten. Der 28 Jahre alte Angreifer von Paris St. Germain steht vor der Rückreise in die Heimat, nachdem sein Vater dort nach einem Verkehrsunfall mit einem Todesopfer verhaftet worden ist.

Bei dem Vorfall in Salto im Norden des Landes war am Montagabend ein 19 Jahre alter Motorradfahrer gestorben, nachdem er mit dem Truck von Cavani Senior zusammengestoßen war.

Medien aus Uruguay berichten, dass Cavani mit Nationaltrainer Oscar Tabarez darüber berate, das Team vorübergehend zu verlassen und zu einem möglichen Halbfinale zurückzukehren, um in der Zwischenzeit seinem Vater zur Seite zu stehen.

Edinson Cavani im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung