Montag, 08.12.2014

Magath verzichtet auf den Posten

Barbarez Nationaltrainer Bosniens?

Der frühere Meistercoach Felix Magath verzichtet auf den Posten als Nationaltrainer Bosnien-Herzegowinas. Der 61-Jährige erteilte dem Verband des Balkanlandes (NFSBIH) laut eigener Angabe eine Absage.

Nach Felix Magath ist jetzt auch Sergej Barbarez im Gespräch als Nationaltrainer Bosniens
© getty
Nach Felix Magath ist jetzt auch Sergej Barbarez im Gespräch als Nationaltrainer Bosniens

Er habe sich "die letzten Tage selbstverständlich sorgfältig und intensiv mit dem Thema und dieser Anfrage beschäftigt", schrieb Magath bei Facebook: "Ich habe das Angebot nun allerdings ausgeschlagen und abgesagt."

Magath war im September beim englischen Zweitligisten FC Fulham entlassen worden. Der 61-Jährige war zweimal mit Bayern München und 2009 mit dem VfL Wolfsburg deutscher Meister geworden.

Nun gilt der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Sergej Barbarez als einer der Top-Kandidaten für die Nachfolge von Safet Susic, der seinen Job als Bosnien-Coach Mitte November nach dem 0:3 in Israel verloren hatte. Laut Bild-Zeitung führt Barbarez am Dienstag Verhandlung mit der Verbandsführung. "Das Volk steht hinter mir. Ich werde vorbereitet in die Gespräche gehen", sagte der frühere Stürmer, der sich 2000/2001 mit dem Schalker Ebbe Sand die Bundesliga-Torjägerkanone geteilt hatte (jeweils 22 Tore).

Barbarez bestritt 47 Länderspiele für Bosnien-Herzegowina und 330 Bundesliga-Partien für Hansa Rostock, Borussia Dortmund, den Hamburger SV und Bayer Leverkusen.

Sergej Barbarez im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.