Alkmaar: Van den Brom neuer Trainer

SID
Dienstag, 30.09.2014 | 12:55 Uhr
John van den Brom ist der neue Trainer von AZ Alkmaar
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der zweimalige niederländische Meister AZ Alkmaar hat seit Montagabend offiziell einen Nachfolger als Cheftrainer für den aus Gesundheitsgründen zurückgetretenen ehemaligen Stürmerstar Marco van Basten.

Der 47 Jahre alte John van den Brom unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim aktuellen Tabellensechsten der Ehrendivision. Am Dienstag wird er zum ersten Mal das Training leiten.

Van den Brom sammelte als Trainer Erfahrung bei ADO Den Haag und Vitesse Arnheim. Unter seiner Leitung wurde der RSC Anderlecht im vergangenen Jahr belgischer Meister. Trotzdem war er dort im März entlassen worden.

Als Spieler gewann van den Brom mit Ajax Amsterdam zweimal die nationale Meisterschaft und einmal den UEFA-Cup. Marco van Basten und Dennis Haar bleiben Assistenten. Der ehemalige Bondscoach van Basten, der erst im Juli in Alkmaar Cheftrainer geworden war, hatte sein Amt wegen Herzprobleme Anfang September abgegeben. Die Klubleitung erfüllte van Bastens Wunsch, dem Klub als Trainerassistent weiter unterstützen zu können. Interimscoach Alex Pastoor war zuvor nach zwei Tagen wegen Vertrauensmissbrauchs fristlos entlassen worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung