Fussball

FIFA hebt Suspendierung Nigerias auf

SID
Gute Nachrichten für die Mannschaft Nigerias: Die Suspendierung ist aufgehoben
© getty

Der Weltverband FIFA hat die Suspendierung des nigerianischen Verbandes NFF nach neun Tagen wieder aufgehoben. Die FIFA hatte sich Mitte der vergangenen Woche wegen einer laut seiner Statuten unerlaubten Einmischung der Regierung des westafrikanischen Staates für den Schritt entschieden.

"Wie die FIFA festgestellt hat, wurde das Gerichtsverfahren eingestellt und die Anordnung aufgehoben, die dem Präsidenten, den Mitgliedern des Exekutivkomitees und dem Kongress des NFF die Leitung der Geschäfte des nigerianischen Fußballs untersagte und gemeinsam zur Suspendierung geführt hatten", hieß es am Freitag in der Mitteilung des Weltverbandes.

Vor der Suspendierung war der NFF-Vorstand durch ein nigerianisches Gericht abgesetzt worden. Die Regierung hatte einen Alleinverwalter für die fußballerischen Angelegenheiten im Land des Afrikameisters bestimmt. Danach forderte die FIFA, das Präsidium wieder einzusetzen - mit Erfolg.

Nigeria war bei der WM in Brasilien im Achtelfinale an Frankreich (0:2) gescheitert und darf nun wieder Länderspiele austragen oder an internationalen Turnieren teilnehmen.

Der Kader von Nigeria im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung