Freitag, 31.01.2014

Zivilklagen gegen Punktabzüge

CBF bittet FIFA um Hilfe

Im gerichtlichen Nachspiel der im Dezember zu Ende gegangenen Meisterschaft hat der brasilianische Verband CBF die FIFA um Hilfe gebeten.

In sechs Monaten findet in Brasilien die Weltmeisterschaft statt
© getty
In sechs Monaten findet in Brasilien die Weltmeisterschaft statt

Derzeit gehen Fans mit zivilen Klagen gegen die vom Obersten Sportgericht ausgesprochene Punktabzüge vor, die u.a. zum Abstieg des sich auf sportlichem Wege gesicherten Erstligisten Portuguesa Sao Paulo führten. Da die Anfechtung von Sportgerichts-Urteilen vor zivilen Gerichten gegen FIFA-Statuten verstößt, hat der Weltverband in einem Schreiben die CBF zum Handeln aufgefordert.

Laut der Sportzeitung "Lance" hat der für rechtliche Angelegenheiten zuständige CBF-Direktor Carlos Eugenio Lopes der FIFA nun geantwortet, dass die Zivilklagen nicht direkt von den betroffenen Vereinen ausgehen, sondern von Fans, wobei es aber Anzeichen gäbe, dass die Klubs im Hintergrund agieren. Der Verband habe da keine Handhabe und wüsste auch nicht, ob und in welcher Form die eigentlich im April startende Meisterschaft 2014 ausgetragen werde.

Im Dezember war Portuguesa wegen Einsatzes eines nicht spielberichtigten Akteurs am letzten Spieltag zum Abzug von vier Punkten verurteilt worden und rutschte damit in der Abschlusstabelle auf einen Abstiegsrang. Von der STJD-Entscheidung profitierte Fluminense Rio de Janeiro, das somit doch die Klasse hielt. Anhänger beider Klubs streiten nun mit Einsprüchen vor Zivilgerichten um die Aufhebung bzw. Beibehaltung des STJD-Urteils.

Fußball in Brasilien


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.