Hitzfeld-Nachfolger gesucht

Schweiz-Coach? Klinsmann zögert

SID
Dienstag, 05.11.2013 | 16:02 Uhr
Jürgen Klinsmann leistet beim US-Team gute Arbeit
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Die Schweiz sucht fieberhaft nach einem Nachfolger für Ottmar Hitzfeld, der sein Amt nach der WM 2014 in Brasilien niederlegen wird. Nun ist offenbar auch US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann ein Kandidat. Der ehemalige Bundestrainer äußert sich jedoch verhalten.

Wie der Schweizer "Blick" berichtet, steht der Name Klinsmann auf der Liste des nationalen Verbands. Erste Diskussionen über die Personalie hätten bereits stattgefunden, meldet die Zeitung.

Klinsmann ist derzeit Nationalcoach der USA, sein Vertrag läuft nach der WM 2014 aber aus. Eine Verlängerung des Kontrakts in Amerika steht anscheinend zumindest nicht in unmittelbarer Zukunft auf dem Programm. "Es kamen mehrere Anfragen in den letzten Monaten, sowohl von europäischen Klubs als auch Verbänden auf mich zu, für die Zeit nach der WM. Dies ist eine schöne Bestätigung unserer Arbeit hier in den USA. Aber im Moment bin ich vollkommen fokussiert auf die WM 2014 in Brasilien, damit wir mit der USA einen weiteren großen Schritt nach vorne machen", wurde Klinsmann von "bild.de" zitiert.

Zahlreiche Kandidaten

Der frühere deutsche Nationalspieler ist allerdings beileibe nicht der einzige Trainer, der in der Schweiz gehandelt wird.

Auch Christian Gross (vereinslos), der beim Hamburger SV entlassene Thorsten Fink, der Schweizer U-21-Nationalcoach Pierluigi Tami, Vladimir Petkovic (Lazio Rom) und Roberto Di Matteo (vereinslos) sollen mögliche Kandidaten sein.

Die WM-Quali im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung