Wegen Hochzeit der Stieftochter

Fan verpasst erstes Heimspiel seit 1976

SID
Samstag, 19.10.2013 | 16:05 Uhr
Die Wolverhampton Wanderers spielen derzeit in der dritten englischen Liga
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Eine Hochzeit hat am Samstag die stolze Serie eines englischen Fußball-Fans beendet: Wegen der 530 Kilometer entfernt stattfindenden Vermählung seiner Stieftochter wird Peter Abbott erstmals seit dem 16. März 1976 wieder ein Heimspiel seiner geliebten Wolverhampton Wanderers verpassen.

"Darüber habe ich mir jetzt seit acht Monaten den Kopf zerbrochen, aber jetzt bin ich darüber hinweg", sagte der 56 Jahre alte Edel-Fan. Bis zuletzt habe er gehofft, dass die Partie des Drittligisten vielleicht noch verlegt wird.

In der Saison 1975/76 habe er begonnen, die Spiele der Wolves zu verfolgen. Seitdem hat er nach eigenem Bekunden 1902 Begegnungen daheim und auswärts live verfolgt. Lediglich ein Auswärtsspiel 1985 bei den Blackburn Rovers (0:3) habe er verpasst.

Nun kam auch das bittere Ende Heimserie. "Es ist der Tag von Sarah und Jonathan, ich freue mich für sie und will dabei sein", sagte Abbott. Das Spiel werde er deshalb auch nicht am Radio verfolgen. Aber beim nächsten Heimspiel am 22. Oktober gegen Oldham Athletic werde wieder im altehrwürdigen Molineux Stadium (Baujahr 1889) sein. Eine weitere Hochzeit ist auch nicht geplant.

Wolverhampton Wanderers im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung