Klub für sechs Monate gesperrt

SID
Mittwoch, 11.09.2013 | 11:38 Uhr
In Nordkorea wurde dem Klub Sonbong wegen Manipulationsvorwürfen der Pokaltitel aberkannt
© getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Das stalinistische Nordkorea hat den Klub Sonbong wegen der "Manipulation" des Pokalendspiels am 25. April für sechs Monate für alle Wettbewerbsspiele gesperrt.

Dies berichtet die nordkoreanische Nachrichten-Agentur "KCNA". Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-Un war persönlich Augenzeuge des Finals gewesen.

Der Titel wurde Sonbong aberkannt und dem Gegner aus Pjöngjang zugeschrieben. KCNA schrieb, dass Sonbong "gegen den Sportsgeist und die Moral" verstoßen habe. Nähere Details der "Manipulation" wurden nicht bekannt gegeben, offenbar wurde aber ein nicht spielberechtigter Akteur eingesetzt.

Alle News zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung