Fussball

Italien und Brasilien trennen sich 2:2

Von Marco Heibel
Brasilien verspielte gegen Italien in wenigen Minuten eine 2:0-Führung
© getty

Das Freundschaftsländerspiel zwischen Italien und Brasilien hatte keinen Sieger. Vor 30.000 Zuschauern im Stade de Geneve trennten sich der viermalige und der fünfmalige Weltmeister mit 2:2 (0:2).

Fred (33.) und Oscar (42.) hatten den WM-Gastgeber von 2014 in einem chancenreichen Spiel mit 2:0 in Führung gebracht. Die Squadra Azzurra drängte nach dem Seitenwechsel vehement auf das Tor von Julio Cesar und kam durch Daniele de Rossi (54.) und Mario Balotelli (57.) noch zum Ausgleich.

Die Italiener, deren Flugzeug auf dem Weg nach Genf von einem Blitz getroffen wurde, warten damit seit 1982 auf einen Sieg gegen die Selecao.

Dante spielt durch

Bei den Brasilianern kam Bayern Münchens Dante in seinem zweiten Länderspiel von Beginn an zum Einsatz und spielte durch. Vereinskollege Luiz Gustavo wurde in der 90. Minute eingewechselt. Zuletzt war er im Oktober 2011 beim 1:0 in Costa Rica für den Gastgeber der WM 2014 aufgelaufen.

Auch der wieder berufene Kaka (Real Madrid) bekam von Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari eine Chance. Der frühere Weltfußballer ersetzte in der 62. Minute Torschütze Oscar.

Bei den Italienern erhielt in der ersten Halbzeit Pablo Osvaldo den Vorzug als Sturmpartner von Mario Balotelli. Im zweiten Abschnitt kam dessen Klub-Kollege Stephan El Shaarawy zum Zuge.

Brasilien - Italien: Die ewige Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung