Fussball

Paul Gascoigne kehrt nach Großbritannien zurück

Von Marco Heibel
Paul Gascoigne ließ seine Alkoholsucht in den USA behandeln
© getty

Der 57-malige englische Nationalspieler Paul Gascoigne steht nach fast zweimonatiger Behandlung seiner Alkoholsucht in einer Entzugsklinik im US-Bundesstaat Arizona offenbar vor einer Rückkehr nach Großbritannien.

Ein enger Vertrauter Gascoignes sagte gegenüber der "Sun": "Wir freuen uns, dass Paul wieder in die Spur gefunden hat und wieder all das tun kann, was er mag - nur der Alkohol wird ihm hoffentlich nie wieder begegnen."

Der Vertraute führte weiter aus, wie sehr es sein Umfeld schockiert habe, den 45-Jährigen in einem so desolaten Zustand zu sehen. Im Januar hatte Gascoigne in der Öffentlichkeit einen Zusammenbruch und ließ sich auf Anraten seines Umfelds in die Entzugsklinik Cottonwood einweisen.

Mehrere aktuelle und ehemalige Premier-League-Spieler, darunter Alan Shearer, Frank Lampard und Wayne Rooney, spendeten Geld, damit Gascoigne die Behandlungskosten von fast als 8.000 Euro pro Woche stemmen konnte.

Paul Gascoigne im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung