Sponsorenverträge sollen geprüft werden

Financial Fairplay: UEFA warnt die Klubs

Von Stefan Petri
Montag, 04.02.2013 | 18:30 Uhr
UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino (l.) und Boss Michel Platini (r.) warnen die Klubs
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Die UEFA hat die europäischen Klubs davor gewarnt, dass Financial Fairplay dadurch zu umgehen, dass die Besitzer ihre Vereine durch eigene Firmen mit großen Beträgen sponsern lassen.

Klubs wie Paris Saint Germain oder Manchester City waren zuletzt durch hohe Sponsorenverträge ins Visier des europäischen Verbandes geraten.

Am Montag hat die UEFA ihren jährlichen Bericht über die Finanzen der europäischen Vereine veröffentlicht. 46 Vereine, darunter Manchester City und der FC Chelsea, würden aufgrund der Bilanzen von 2009-2011 die Vorgaben des Financial Fairplay nicht erfüllen.

Außerdem kündigte Generalsekretär Gianni Infantino an, auffällige Sponsorenverträge zu überprüfen. "Alle Vereine, darunter auch der PSG, wissen, dass sie nachweisen müssen, dass die Verträge korrekt zu Stande gekommen sind. Sie werden dem entsprechenden Gremium vorgelegt werden", so Infantino.

"Wir haben Vorschriften über Verträge, deren Wert angemessen sein muss. Eine beteiligte Partei kann dem Klub nicht einfach Geld zuschießen - direkt oder indirekt."

Manchester City hat einen Sponsorenvertrag über 400 Millionen Euro mit der Fluggesellschaft Etihad abgeschlossen, die in engen Verbindungen zu Besitzer Scheich Mansour aus Abu Dabi steht. Paris St. Germain, im Besitz einer Investorengruppe aus Katar, bekommt von der Touristenbehörde Katars umgerechnet 145 Millionen Euro pro Jahr.

Paris Saint-Germain im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung