Fussball

Indonesischem Verband drohen Sanktionen

SID
Donnerstag, 06.12.2012 | 12:52 Uhr
Indonesische Fans beim AFF Suzuki Cup gegen Malaysia
© Getty

Die FIFA hat dem Verband Indonesiens mit Sanktionen gedroht, falls der Konflikt zwischen zwei konkurrierenden Organisationen im Land bei einem Treffen am Montag nicht beigelegt wird. FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke habe diese Forderung in einem Brief an Sportminister Andi Mallarangeng bekräftigt, schrieb am Donnerstag die Zeitung "Jakarta Post".

"Im Falle eines Scheiterns, wird sich das Exekutivkomitee der FIFA am 14. Dezember mit dem Fall beschäftigen, um über Sanktionen zu beraten. Diese könnten bis zu einer unbefristeten Suspendierung reichen", zitierte das Blatt aus Valckes Schreiben.

Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise

In einem der bevölkerungsreichsten Länder der Welt liegt der PSSI im Widerstreit mit der KSPI, der sich vom offiziellen Fußball-Verband des Landes abgespalten hatte. Jeder Verband organisierte bisher seine eigene Liga. Beide Seiten hatten sich im Sommer darauf verständigt, in der kommenden Saison eine gemeinsame Liga zu veranstalten und sich darüber am 10. Dezember auf einem Kongress zu verständigen.

Die Gruppen der WM-Quali

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung