Messi überraschend nicht Sportler des Jahres

SID
Mittwoch, 19.12.2012 | 16:24 Uhr
Superstar Lionel Messi wurde überraschend nicht zum Sportler des Jahres gewählt
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trotz der imposanten Rekordmarke von 90 Treffern im Kalenderjahr 2012 hat sich Fußball-Star Lionel Messi bei der Wahl zum argentinischen Sportler des Jahres mit dem zweiten Platz begnügen müssen.

Die meisten Stimmen der Sportjournalisten entfielen durchaus überraschend auf Box-Weltmeister Sergio Martinez.

"Ich bin wirklich glücklich und aufgeregt. Es ist eine große Ehre, diese Auszeichnung im Wettstreit mit Sportlern wie Lionel Messi zu erhalten", sagte der 37-jährige Martinez.

Trösten durfte sich Messi immerhin mit dem Sieg bei der Wahl zum Fußballer des Jahres. Dort setzte sich der 25 Jahre alte Stürmer des FC Barcelona vor Sergio Agüero (Manchester City) und Gonzalo Higuain (Real Madrid) durch.

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung