Rückkehr als Nationaltrainer?

Scolari will ab 2013 wieder ein Team trainieren

SID
Mittwoch, 26.09.2012 | 12:35 Uhr
Luiz Felipe Scolari führte die Seleccao 2002 zum WM-Titel
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Luiz Felipe Scolari will seine Trainerkarriere trotz seines Rauswurfs beim brasilianischen Klub Palmeiras fortsetzen. Der 63-Jährige erklärte, dass er erwarte, ab dem kommenden Jahr wieder einen Job als Coach zu übernehmen.

Damit heizte Scolari, der vor knapp zwei Wochen bei Palmeiras wegen Erfolglosigkeit entlassen wurde, die Spekulationen um ein Comeback als Nationaltrainer Brasiliens an. Eine große Zahl der brasilianischen Fans wünscht sich eine Rückkehr des Fußballlehrers, der 2002 mit der Selecao den WM-Titel gewann.

Beim mühsamen 2:1-Sieg Brasiliens im Superclasico gegen Argentinien in der vergangenen Woche skandierten zahlreiche Anhänger: "Auf Wiedersehen Mano, komm zurück Felipao." Mano Menezes übernahm das Nationalteam Brasiliens im Juli 2010 als Trainer, ist aber bei vielen Fans unbeliebt und steht auch öffentlich in der Kritik.

Luiz Felipe Scolari im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung