Nachfolge von Francois Zahoui

Lamouchi neuer Trainer der Elfenbeinküste

SID
Montag, 28.05.2012 | 15:45 Uhr
Sabri Lamouchi (l.) im Trikot des AC Parma, wo er drei Jahre lang unter Vertrag stand
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der ehemalige französische Profi Sabri Lamouchi ist neuer ivorischer Nationaltrainer. Der 40-Jährige wird Nachfolger von Francois Zahoui und soll die Elefanten zum zweiten Titel nach 1992 führen.

Das gab der Fußballverband der Elfenbeinküste am Montag bekannt. Der 40-Jährige wird Nachfolger von Francois Zahoui, der die Auswahl um Superstar Didier Drogba im Januar bis ins Endspiel des Afrika Cups geführt hatte, dort aber überraschend an Sambia gescheitert war.

Lamouchi, der tunesische Wurzeln hat und zwischen 1996 und 2000 insgesamt zwölf Länderspiele für Frankreich absolvierte, soll es im kommenden Januar beim Turnier in Südafrika besser machen und die "Elefanten" zum zweiten Titel nach 1992 führen.

Sabri Lamouchi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung