Brasilianer muss seinen Führerschein abgeben

Neuer Ärger für Ex-Bundesliga-Profi Marcelinho

SID
Samstag, 10.03.2012 | 21:09 Uhr
Marcelinho spielte von 2007 bis 2008 für den VfL Wolfsburg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der ehemalige Bundesliga-Profi Marcelinho hat erneut Ärger mit den Behörden: Nachdem der frühere Spieler von Hertha BSC und dem VfL Wolfsburg vor einigen Wochen unter Vergewaltigungsverdacht verhaftet worden war, musste er nun seinen Führerschein abgeben. Bei einer Kontrolle am Donnerstag in Recife hatte sich der 36-Jährige geweigert, ins Röhrchen zu blasen.

"Nach dem Abendessen habe ich mit meiner Familie eine Comedy-Show besucht. Dort habe ich auch ein paar Gläser Wein zu mir genommen. Ich habe mich geweigert, den Alkohol-Test zu machen. Das ist mein Recht", erklärte Marcelinho. Allerdings fügte er hinzu, dass er sich darüber im Klaren sei, einen Fehler begangen zu haben.

Wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung war Marcelinho Ende November 2011 nach einem Fest in seinem Haus in Campina Grande festgenommen worden. Das Innenministerium des Staates Paraiba erklärte die bisher vorgelegten Beweise am Donnerstag allerdings für unzureichend. Das zuständige Kommissariat muss nun innerhalb von 30 Tagen neue Beweise vorlegen, die die Vorwürfe erhärten.

Sportlich läuft es rund

Das Innenministerium hatte einige Punkte der Beweisführung bemängelt und will nun Zeugen und Beteiligte - unter ihnen auch Marcelinho - erneut verhören. Externe Beobachter vermuten allerdings, dass dem Ex-Bundesligaprofi eine Falle gestellt wurde.

Sportlich läuft es für Marcelinho dagegen weiter rund: Nach dem Aufstieg Ende des Jahres in die erste brasilianische Liga, erklomm sein Verein am Samstag mit einem 4:2 gegen Schlusslicht America die Tabellenführung der Regionalmeisterschaft von Pernambuco. Marcelinho steuerte dabei den vierten Treffer bei.

Für Hertha BSC bestritt Marcelinho von 2001 bis 2006 165 Spiele und erzielte 65 Tore. Von 2007 bis 2008 war er für den VfL Wolfsburg in 50 Partien am Ball und erzielte zwölf Tore. In der brasilianischen Nationalelf kam er fünf Mal zum Einsatz, dabei gelang ihm ein Treffer.

Marcelinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung