Schweizer Erstligist vorerst gerettet

Servette Genf wendet Konkurs ab

SID
Freitag, 03.02.2012 | 20:51 Uhr
Servette-Präsident Majid Pishyar (l.) konnte einen Konkurs vorerst abwenden
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der Schweizer Fußball-Erstligist Servette Genf hat ein drohendes Konkursverfahren durch die Zahlung von Rückständen bei einer Reinigungsfirma abgewendet.

Noch am Freitagmorgen hatte die Firma angekündigt, bei einem Genfer Gericht ein Konkursbegehren gegen den Klub stellen zu wollen. Doch Servette-Präsident Majid Pishyar reagierte umgehend mit einer Teilbegleichung der Schulden und überwies 30.000 Schweizer Franken.

Insgesamt schuldet der Klub der Firma rund 90.000 Schweizer Franken, die in den nächsten sieben Monaten gezahlt werden müssen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung