Ende des Korruptions-Skandals nicht in Sicht

ISL-Fall geht vor Schweizerisches Bundesgericht

SID
Donnerstag, 02.02.2012 | 17:30 Uhr
Berufung gegen die Veröffentlichung der brisanten Akten eingereicht
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Serie A
Live
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Ein Ende des Korruptions-Skandals im Weltverband FIFA im Zusammenhang mit der pleitegegangenen Sportvermarktungsagentur ISL/ISMM ist auch nach elf Jahren nicht in Sicht. Medienberichten zufolge wurden Berufungen gegen die Veröffentlichung der brisanten Akten eingereicht, weshalb der Fall nun vor dem Schweizer Bundesgericht verhandelt wird.

Das Schweizerische Bundesgericht teilte mit, dass es fünf separate Akten geöffnet habe. Die Bearbeitung der Fälle wird sich wahrscheinlich über mehrere Monate in die Länge ziehen.

Die Identitäten der in Berufung gehenden Parteien würden streng vertraulich behandelt, teilte das Gericht mit.

Schmiergeldzahlungen an Funktionäre

In der Causa "ISL" geht es um Schmiergeldzahlungen der Sportmarketingagentur ISL/ISMM an Funktionäre des Weltverbandes FIFA und des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

2010 war ein Deal zwischen einer Schweizer Staatsanwaltschaft und dem Fußballverband öffentlich geworden: Die FIFA zahlte 5,5 Millionen Franken an die Schweizer Staatskasse, damit in dem Schmiergeldskandal nicht weiter ermittelt und Namen von bestechlichen Funktionären nicht genannt würden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung