Stürmer habe nicht mit Journalisten über seine Lage gesprochen

Verwirrung um Tevez-Interview

SID
Freitag, 03.02.2012 | 16:10 Uhr
Hat er oder hat er nicht? Carlos Tevez bestreitet, mit Journalisten gesprochen zu haben
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Neuer Ärger um Carlos Tevez von Manchester City: Nachdem das deutsche Sportmagazin "Kicker" am Donnerstag ein langes Interview mit dem beim Premier-League-Tabellenführer Manchester City seit Monaten aussortierten Argentinier veröffentlicht hatte, kam am Freitag das Dementi seines Managements.

Tevez habe weder mit Journalisten über seine Lage gesprochen noch die ihm zugeschriebenen Aussagen getätigt.

Beim "Kicker" hieß es auf "dapd"-Anfrage, man habe keinen Grund, daran zu zweifeln, dass der Autor mit Tevez gesprochen habe.

Seit September 2011 suspendiert

Zwischen Tevez, der sich derzeit in seiner Heimat Argentinien aufhält, und Manchester City gibt es schon seit längerem Konflikte, der 27 Jahre alte Spieler wurde nach seiner Suspendierung im September schon mit mehreren Geldstrafen belegt.

Deren Summe mittlerweile auf mehrere Millionen Euro geschätzt wird.

Carlos Tevez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung