Koreanischer WM-Held beendet Karriere

Jung-Hwan Ahn tritt zurück

SID
Dienstag, 31.01.2012 | 10:12 Uhr
Diees Tor machte ihn berühmt: Jung-Hwan Ahn macht das Golden Goal gegen Italien bei der WM 2002
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Jung-Hwan Ahn, einer der südkoreanischen WM-Helden von 2002, beendet seine Karriere als Fußball-Profi.

Ahn, der sein Team mit dem Golden Goal gegen Italien beim Turnier im eigenen Land ins Viertelfinale geschossen hatte, gab seinen Rücktritt am Dienstag auf einer landesweit übertragenen Pressekonferenz bekannt.

Der 36-Jährige, der zuletzt in China aktiv gewesen war, hatte zwischenzeitlich auch beim MSV Duisburg unter Vertrag gestanden.

Nach seinem entscheidenden Treffer zum 2:1 gegen Italien war er von seinem damaligen italienischen Klub Perugia entlassen worden - der Verein dementierte damals jedoch umgehend einen Zusammenhang.

Jung-Hwan Ahn im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung