Rangers-Aktien vom Handel ausgeschlossen

SID
Montag, 09.01.2012 | 15:28 Uhr
Dunkle Wolken ziehen über dem Ibrox Stadium der Glasgow Rangers auf
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Aktien des schottischen Meisters Glasgow Rangers sind wegen anhaltender Steuer-Streitfälle des Klubs vom Handel an der Londoner Börse ausgeschlossen worden.

Die Rangers sind in zwei Fällen in Auseinandersetzungen mit der britischen Steuerbehörde verwickelt, die sich auf Zahlungen vor der Übernahme des Klubs durch den Geschäftsmann Craig Whyte im Mai 2011 beziehen.

Der größere der beiden Fälle könnte für die Glasgow Rangers in einer Steuerschuld von 76 Millionen US-Dollar (59 Millionen Euro) enden.

Die Glasgow Rangers im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung