Brasilien müht sich in Gabun zum Sieg

SID
Donnerstag, 10.11.2011 | 21:50 Uhr
Der Brasilianer Hernanes (r.) besorgte gegen Gabun das entscheidende Tor zum 2:0-Endstand
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Rekordweltmeister Brasilien hat seine Weltreise mit einem Sieg in Gabun fortgesetzt. Ohne Luiz Gustavo vom FC Bayern München gewann das Team von Nationalcoach Mano Menezes in Libreville 2:0 (2:0). Sandro (12.) und Hernanes (35.) trafen auf regennassem Untergrund.

Vor 32.553 Zuschauern waren die Verhältnisse auf holprigem, aufgeweichtem Rasen allerdings fast schon irregulär.

Ohne Stars wie Neymar, Robinho, Pato, Dani Alves, Lucio, Ramires oder Julio Cesar kam die Selecao dennoch zu einem ungefährdeten Sieg. Hulk, David Luiz, Adriano, Fabio und Diego Alves waren neben den Torschützen noch die bekanntesten der aufgebotenen Spieler.

Sandro nutzt Abwehr-Patzer

Tottenhams Sandro profitierte nach zwölf Minuten von einem Abwehrfehler der Afrikaner, Hernanes stellte nach einem Lucas-Schuss per Abstauber den Endstand her (35.). Bruno Cesar traf im zweiten Durchgang nur die Latte.

Bayern-Spieler Luiz Gustavo war nicht dabei, da er aufgrund einer fehlenden Impfbescheinigung nicht einreisen durfte.

Am Montag gegen Ägypten

Nächster Stop ist Doha, wo die Selecao am Montag auf Ägypten trifft. Dann wird auch Luiz Gustavo wieder dabei sein.

Der ehemalige Weltfußballer Kaka, der ertmals seit der WM 2010 wieder berufen worden war, hatte am vergangenen Wochenende wegen Problemen mit der Wade seine Teilnahme abgesagt.

Luiz Gustavo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung