Dienstag, 10.08.2010

International

FIFA-Boss Blatter fordert Profi-Schiedsrichter

FIFA-Präsident Joseph Blatter hat sich für Profi-Schiedsrichter und deutlich jüngere Referees ausgesprochen. Befürwortern des Videobeweises macht er jedoch keine Hoffnung.

Seit Juni 1998 ist Joseph Blatter schon Präsident der FIFA
© Getty
Seit Juni 1998 ist Joseph Blatter schon Präsident der FIFA

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat sich für Profi-Schiedsrichter und eine deutliche Verjüngung der Referees ausgesprochen, die Forderung der Trainer nach einem Videobeweis droht allerdings erneut im Sand zu versickern.

Nach den teilweise erschreckend schwachen Leistungen der Schiedsrichter bei der WM in Südafrika hatte sich unter anderem Bayern Münchens Trainer Louis van Gaal vehement für den Videobeweis ausgesprochen. Blatter machte den Coaches mit seinen Aussagen zum Schiedsrichterwesen am Montag jedoch kaum Hoffnung auf technische Hilfsmittel.

"Die große Baustelle im Fußball ist das Schiedsrichterwesen. Ende Oktober, Anfang November werden wir mit einem Konzept für Top-Schiedsrichter erscheinen. Es wird eine Verjüngung geben. Die WM soll nicht dafür da sein, dass jemand jenseits der 40 noch schnell einen Einsatz bekommen muss. Außerdem bin ich für den Profi-Schiedsrichter, auch wenn ich weiß, dass es dazu andere Meinungen gibt", sagte Blatter "dfb.de".

Problematische Technik beim Videobeweis

Der Eidgenosse gibt dem Videobeweis wegen der seiner Meinung nach problematischen Technik noch keine Chance. "Bei den technischen Hilfsmitteln ist es etwas komplizierter. Jedes System muss sorgfältig auf seine Umsetzbarkeit geprüft werden", sagte er.

WM: Deutschland - England (Achtelfinale)
Deutschland - England 4:1: Vor 41.000 Zuschauern in Bloemfontein schwört sich die DFB-Elf vor dem Spiel im obligatorischen Spielerkreis auf die Partie gegen England ein
© Getty
1/9
Deutschland - England 4:1: Vor 41.000 Zuschauern in Bloemfontein schwört sich die DFB-Elf vor dem Spiel im obligatorischen Spielerkreis auf die Partie gegen England ein
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger.html
Und Jogis Elf legt los wie die Feuerwehr. Nach einem langen Abstoß von Neuer spitzelt Miroslav Klose den Ball an James vorbei ins Tor. Das 1:0 in der 20. Minute
© Getty
2/9
Und Jogis Elf legt los wie die Feuerwehr. Nach einem langen Abstoß von Neuer spitzelt Miroslav Klose den Ball an James vorbei ins Tor. Das 1:0 in der 20. Minute
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=2.html
Grenzenloser Jubel beim deutschen Team. Torschütze Klose wird von Podolski, Müller, Schweinsteiger und Özil geherzt
© Getty
3/9
Grenzenloser Jubel beim deutschen Team. Torschütze Klose wird von Podolski, Müller, Schweinsteiger und Özil geherzt
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=3.html
Kurz darauf trifft dann auch Podolski nach wunderschöner Vorarbeit von Thomas Müller aus spitzem Winkel. 2:0 nach 32 Minuten
© Getty
4/9
Kurz darauf trifft dann auch Podolski nach wunderschöner Vorarbeit von Thomas Müller aus spitzem Winkel. 2:0 nach 32 Minuten
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=4.html
Doch auch die Engländer treffen in Halbzeit Eins. Nach einem Stellungsfehler von Boateng kommt Upson zum Kopfball und versenkt die Kugel in der 37. Minute zum 1:2
© Getty
5/9
Doch auch die Engländer treffen in Halbzeit Eins. Nach einem Stellungsfehler von Boateng kommt Upson zum Kopfball und versenkt die Kugel in der 37. Minute zum 1:2
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=5.html
Wembley reloaded. Nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer überwindet Gerrard Neuer mit einem Heber. Der Ball landet hinter der Linie, aber Schiri Larrionda lässt weiterlaufen
© Getty
6/9
Wembley reloaded. Nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer überwindet Gerrard Neuer mit einem Heber. Der Ball landet hinter der Linie, aber Schiri Larrionda lässt weiterlaufen
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=6.html
Hart umkämpftes Spiel nach der Pause. England beginnt besser und Lampard trifft die Latte, aber die Deutschen fangen sich. Hier fightet Klose gegen Terry
© Getty
7/9
Hart umkämpftes Spiel nach der Pause. England beginnt besser und Lampard trifft die Latte, aber die Deutschen fangen sich. Hier fightet Klose gegen Terry
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=7.html
Unglaubliche Wende! Müller trifft in der 67. Minute nach traumhafter Vorarbeit von Schweinsteiger zum 3:1 und erhöht nur drei Minuten später nach Querpass Özil auf 4:1
© Getty
8/9
Unglaubliche Wende! Müller trifft in der 67. Minute nach traumhafter Vorarbeit von Schweinsteiger zum 3:1 und erhöht nur drei Minuten später nach Querpass Özil auf 4:1
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=8.html
Der historische Sieg ist perfekt. Noch nie zuvor gewann eine deutsche Mannschaft mit drei Toren Unterschied gegen die Engländer
© Getty
9/9
Der historische Sieg ist perfekt. Noch nie zuvor gewann eine deutsche Mannschaft mit drei Toren Unterschied gegen die Engländer
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=9.html
 

Die FIFA teilte mit, dass der technische Ausschuss des International Football Association Board (IFAB) wie nach der WM vereinbart im Oktober dieses Jahres über die sogenannte Torlinien-Technologie beraten werde.

Eine Beratung über den Videobeweis sei dies aber nicht, wie auch Blatter heute erneut bestätigte. Das wiederum bringt van Gaal auf die Palme. "Es ist unglaublich. Blatter hat bei der WM gesagt, das Thema müsse auf den Tisch. Jetzt ist es wieder weg. So ist seine Strategie. Nur, Fair Play ist es nicht", sagte van Gaal.

Torrichter-Einsatz wird weiter getestet

Wie viele andere Trainer und auch Profis hat sich der Niederländer nach den krassen Fehlentscheidungen bei der WM in Südafrika für den Videobeweis ausgesprochen.

Besonders das nicht gegebene Tor von Frank Lampard zum möglichen 2:2 Englands im Achtelfinale gegen Deutschland (1:4) hatte für Aufsehen gesorgt.

Während der Videobeweis bei der FIFA offenbar weiterhin kein Thema ist, wird zumindest der Einsatz von Torrichtern weiter getestet.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat sich beim IFAB den Einsatz von zwei Torrichtern in der Champions League absegnen lassen, die bereits in den Play-offs zur Gruppenphase eingesetzt werden. In der Europa League läuft dieser Feldversuch bereits seit vergangener Saison.

Diashow: Das Wembley-Tor von 1966


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.