Bafana Bafana bangt um Spitznamen

SID
Freitag, 23.07.2010 | 13:19 Uhr
Südafrikas Nationalteam schied bei der WM im eigenen Land in der Vorrunde aus
© Getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Um einem Urheberrechtsstreit aus dem Weg zu gehen, erwägt der südafrikanische Verband, dem Nationalteam einen neuen Spitznamen zu geben.

Die südafrikanische Nationalmannschaft muss sich möglicherweise einen anderen Spitznamen als Bafana Bafana zulegen. Um einem Urheberrechtsstreit aus dem Weg zu gehen, zieht der südafrikanische Verband (SAFA) eine Umbenennung des Nationalteams in Erwägung.

Wie SAFA-Präsident Kirsten Nematandani mitteilte, habe sich bereits 1994 ein Geschäftsmann die Rechte an der Bezeichnung Bafana Bafana gesichert und damit laut Medienberichten bei der abgelaufenen WM-Endrunde Einnahmen in Höhe von knapp acht Millionen Euro erzielt. "Wir sind besorgt, wir können diesen Weg nicht weitergehen", sagte der SAFA-Präsident.

Noch keine Hinweise auf rechtliche Schritte

Auch der Verband verwendet in vielen seiner Publikationen den Spitznamen. Weil dies möglicherweise illegal ist, deutete Nematandani an, dass sich die südafrikanische Nationalmannschaft einen anderen Spitznamen suchen müsste - auch wenn es derzeit keine Hinweise darauf gibt, dass der Inhaber der Namensrechte die Safa verklagen wolle.

Kommt es zu einer Umbenennung, solle die Öffentlichkeit daran beteiligt werden. "Der Name stammt aus der Bevölkerung, wir geben den Ball an die Menschen zurück", sagte Nematandani.

Bafana Bafana ist Zulu und bedeutet "die Jungs". Journalisten sollen der Nationalmannschaft den Namen in den frühen 90er Jahren gegeben haben, kurz nachdem der weltweite Bann für südafrikanische Sportler aufgehoben worden war und die Kicker international völlig unerfahren auftraten.

Brasilien: Dunga-Nachfolger soll bald vorgestellt werden

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung