Freitag, 23.07.2010

International

Bafana Bafana bangt um Spitznamen

Um einem Urheberrechtsstreit aus dem Weg zu gehen, erwägt der südafrikanische Verband, dem Nationalteam einen neuen Spitznamen zu geben.

Südafrikas Nationalteam schied bei der WM im eigenen Land in der Vorrunde aus
© Getty
Südafrikas Nationalteam schied bei der WM im eigenen Land in der Vorrunde aus

Die südafrikanische Nationalmannschaft muss sich möglicherweise einen anderen Spitznamen als Bafana Bafana zulegen. Um einem Urheberrechtsstreit aus dem Weg zu gehen, zieht der südafrikanische Verband (SAFA) eine Umbenennung des Nationalteams in Erwägung.

Wie SAFA-Präsident Kirsten Nematandani mitteilte, habe sich bereits 1994 ein Geschäftsmann die Rechte an der Bezeichnung Bafana Bafana gesichert und damit laut Medienberichten bei der abgelaufenen WM-Endrunde Einnahmen in Höhe von knapp acht Millionen Euro erzielt. "Wir sind besorgt, wir können diesen Weg nicht weitergehen", sagte der SAFA-Präsident.

Noch keine Hinweise auf rechtliche Schritte

Auch der Verband verwendet in vielen seiner Publikationen den Spitznamen. Weil dies möglicherweise illegal ist, deutete Nematandani an, dass sich die südafrikanische Nationalmannschaft einen anderen Spitznamen suchen müsste - auch wenn es derzeit keine Hinweise darauf gibt, dass der Inhaber der Namensrechte die Safa verklagen wolle.

Kommt es zu einer Umbenennung, solle die Öffentlichkeit daran beteiligt werden. "Der Name stammt aus der Bevölkerung, wir geben den Ball an die Menschen zurück", sagte Nematandani.

Bafana Bafana ist Zulu und bedeutet "die Jungs". Journalisten sollen der Nationalmannschaft den Namen in den frühen 90er Jahren gegeben haben, kurz nachdem der weltweite Bann für südafrikanische Sportler aufgehoben worden war und die Kicker international völlig unerfahren auftraten.

Brasilien: Dunga-Nachfolger soll bald vorgestellt werden

Bilder des Tages - 23. Juli
Beim Debüt für die New York Red Bulls trifft Thierry Henry ins Schwarze. Das Testspiel gegen Tottenham geht dennoch 1:2 verloren
© Getty
1/6
Beim Debüt für die New York Red Bulls trifft Thierry Henry ins Schwarze. Das Testspiel gegen Tottenham geht dennoch 1:2 verloren
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2307/thierry-henry-red-bull-new-york-formel-1-hockenheim-red-bull-mlb-wnba-springboks.html
Die Kommandozentrale von Red Bull vor dem Deutschland-GP in Hockenheim. Im Hintergrund sieht man... Sauwetter!
© Getty
2/6
Die Kommandozentrale von Red Bull vor dem Deutschland-GP in Hockenheim. Im Hintergrund sieht man... Sauwetter!
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2307/thierry-henry-red-bull-new-york-formel-1-hockenheim-red-bull-mlb-wnba-springboks,seite=2.html
Da guckt der Lewis Hamilton: Nach einem Fahrfehler im Training zum Deutschland-GP ist sein Bolide nur noch Schrott
© xpb
3/6
Da guckt der Lewis Hamilton: Nach einem Fahrfehler im Training zum Deutschland-GP ist sein Bolide nur noch Schrott
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2307/thierry-henry-red-bull-new-york-formel-1-hockenheim-red-bull-mlb-wnba-springboks,seite=3.html
Sitzt da wer im Knast? Nein, Vernon Wells beobachtet die MLB-Partie seiner Toronto Blue Jays gegen die Detroit Tigers (2:5) vom Spielfeldrand
© Getty
4/6
Sitzt da wer im Knast? Nein, Vernon Wells beobachtet die MLB-Partie seiner Toronto Blue Jays gegen die Detroit Tigers (2:5) vom Spielfeldrand
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2307/thierry-henry-red-bull-new-york-formel-1-hockenheim-red-bull-mlb-wnba-springboks,seite=4.html
Tendai Mtawarira von Südafrikas Springboks verliert im Training vor dem Duell mit Australien beim Tri-Nations den Überblick
© Getty
5/6
Tendai Mtawarira von Südafrikas Springboks verliert im Training vor dem Duell mit Australien beim Tri-Nations den Überblick
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2307/thierry-henry-red-bull-new-york-formel-1-hockenheim-red-bull-mlb-wnba-springboks,seite=5.html
Chamique Holdsclaw, Rebekkah Brunson und Sophia Young (v.l.) warten aufs Christkind beim WNBA-Match zwischen San Antonio und Minnesota
© Getty
6/6
Chamique Holdsclaw, Rebekkah Brunson und Sophia Young (v.l.) warten aufs Christkind beim WNBA-Match zwischen San Antonio und Minnesota
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2307/thierry-henry-red-bull-new-york-formel-1-hockenheim-red-bull-mlb-wnba-springboks,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.