Samstag, 24.07.2010

Warum ist Benficas David Luiz so begehrt?

Badstubers nächste Evolutionsstufe

Der Brasilianer David Luiz gilt als eines der größten Abwehrtalente weltweit. Trotz Nichtberücksichtigung im WM-Kader der Selecao ist der Innenverteidiger von Benfica Lissabon dank seiner Vielseitigkeit und konstant guter Leistungen in den Fokus zahlreicher Topklubs gerückt.

David Luiz (l.) absolvierte 66 Spiele für Benfica Lissabon und erzielte dabei vier Treffer
© Getty
David Luiz (l.) absolvierte 66 Spiele für Benfica Lissabon und erzielte dabei vier Treffer

Das portugiesische Meisterteam von Benfica Lissabon steht in diesem Sommer auf dem Transfermarkt besonders hoch im Kurs. Neben dem bereits vollzogenen Wechsel von Flügelflitzer Angel di Maria zu Real Madrid ranken sich unzählige Gerüchte um weitere potenzielle Abgänge des Rekordmeisters.

Besonders Ramires und Fabio Coentrao, der bei der WM für Furore sorgte, haben Begehrlichkeiten bei Europas Top-Klubs geweckt. Heißester Kandidat für einen millionenschweren Wechsel ist jedoch ein junges brasilianisches Abwehrjuwel, das ganz ohne WM-Auftritte im Zentrum des Interesses steht: David Luiz.

Nächste Station: Premier League?

Seit Monaten wir der 23-jährige Defensiv-Allrounder immer wieder mit Klubs wie dem FC Chelsea, Manchester City und Real Madrid in Verbindung gebracht. Von exorbitanten Ablösesummen ist dabei die Rede. So sollen die schwerreichen Citizens 35 Millionen Euro für Luiz geboten haben.

Auch bei den Blues, die aufgrund der langwierigen Verletzung von Luiz' Landsmann Alex dringend Verstärkung für die Innenverteidigung suchen, gilt er als absoluter Wunschkandidat mit großer Zukunftsperspektive. Seit seiner beeindruckenden Vorstellung bei Benficas Europa-League-Sieg gegen den FC Liverpool hat der junge Brasilianer die Aufmerksamkeit des Abramowitsch-Klubs auf sich gezogen.

Bei einem Wettbieten mit Manchester City müsste der FC Chelsea wohl sehr tief in die Tasche greifen, zumal für Luiz, dessen Vertag bei Benfica noch bis 2015 läuft, offiziell eine festgeschriebene Fabel-Ablöse von 50 Millionen Euro festgelegt ist.

Die teuersten Fußball-Transfers aller Zeiten
Ein Rekord für die Ewigkeit? CRISTIANO RONALDO wechselte 2009 für rund 94 Mio. Euro von ManUnited zu Real Madrid
© getty
1/35
Ein Rekord für die Ewigkeit? CRISTIANO RONALDO wechselte 2009 für rund 94 Mio. Euro von ManUnited zu Real Madrid
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers.html
Um ein Haar hätte GARETH BALE diesen Rekord vier Jahre später geknackt. Auch er wechselte von der Insel zu Real Madrid. Offiziell bekannt ist die Ablösesumme nicht, es wird allerdings von rund 92 Millionen Euro ausgegangen.
© getty
2/35
Um ein Haar hätte GARETH BALE diesen Rekord vier Jahre später geknackt. Auch er wechselte von der Insel zu Real Madrid. Offiziell bekannt ist die Ablösesumme nicht, es wird allerdings von rund 92 Millionen Euro ausgegangen.
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=2.html
LUIS SUAREZ durchbricht die Real-Dominaz. Der Uruguayer kostete Barca rund 81 Millionen Euro
© getty
3/35
LUIS SUAREZ durchbricht die Real-Dominaz. Der Uruguayer kostete Barca rund 81 Millionen Euro
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=3.html
Und noch ein Königlicher. JAMES RODRIGUEZ kostete Real gut 80 Millionen Euro
© getty
4/35
Und noch ein Königlicher. JAMES RODRIGUEZ kostete Real gut 80 Millionen Euro
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=4.html
ZLATAN IBRAHIMOVIC wechselte 2009 für Samuel Eto'o und viel Geld von Inter zum FC Barcelona. Gesamtkosten: rund 76 Millionen Euro
© getty
5/35
ZLATAN IBRAHIMOVIC wechselte 2009 für Samuel Eto'o und viel Geld von Inter zum FC Barcelona. Gesamtkosten: rund 76 Millionen Euro
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=5.html
ManCity ließ sich die Dienste von KEVIN DE BRUYNE diesen Sommer stolze 74 Millionen Euro kosten. Damit ist er der teuerste Bundesliga-Spieler aller Zeiten
© getty
6/35
ManCity ließ sich die Dienste von KEVIN DE BRUYNE diesen Sommer stolze 74 Millionen Euro kosten. Damit ist er der teuerste Bundesliga-Spieler aller Zeiten
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=6.html
ZINEDINE ZIDANE folgt knapp dahinter. 2001 wechselte der Franzose für 73,5 Millionen Euro von Juventus Turin zu Real Madrid
© getty
7/35
ZINEDINE ZIDANE folgt knapp dahinter. 2001 wechselte der Franzose für 73,5 Millionen Euro von Juventus Turin zu Real Madrid
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=7.html
KAKA wechselte 2009 vom AC Milan zu Real Madrid und ist mit einer Ablöse von 65 Millionen Euro ebenfalls einer der teuersten Transfers der Geschichte
© getty
8/35
KAKA wechselte 2009 vom AC Milan zu Real Madrid und ist mit einer Ablöse von 65 Millionen Euro ebenfalls einer der teuersten Transfers der Geschichte
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=8.html
Er ist der Rekordhalter der Ligue 1: Die Dienste von EDINSON CAVANI ließ sich PSG 64 Millionen Euro kosten
© getty
9/35
Er ist der Rekordhalter der Ligue 1: Die Dienste von EDINSON CAVANI ließ sich PSG 64 Millionen Euro kosten
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=9.html
Knapp dahinter sein neuer Teamkollege ANGEL DI MARIA. Er wechselte für 63 Millionen Euro von Manchester United zu PSG
© getty
10/35
Knapp dahinter sein neuer Teamkollege ANGEL DI MARIA. Er wechselte für 63 Millionen Euro von Manchester United zu PSG
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=10.html
Ganz knapp dahinter folgt RAHEEM STERLING, der für 62,5 Millionen von Liverpool zu City wechselte
© getty
11/35
Ganz knapp dahinter folgt RAHEEM STERLING, der für 62,5 Millionen von Liverpool zu City wechselte
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=11.html
RADAMEL FALCAO wechselte im Sommer 2013 für 60 Millionen Euro von Atletico Madrid zu AS Monaco
© getty
12/35
RADAMEL FALCAO wechselte im Sommer 2013 für 60 Millionen Euro von Atletico Madrid zu AS Monaco
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=12.html
LUIS FIGO wechselte im Jahr 2000 in die spanische Hauptstadt. Für 60 Millionen Euro kam er vom Erzrivalen FC Barcelona
© getty
13/35
LUIS FIGO wechselte im Jahr 2000 in die spanische Hauptstadt. Für 60 Millionen Euro kam er vom Erzrivalen FC Barcelona
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=13.html
FERNANDO TORRES wechselte im Januar 2011 für rund 58 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Chelsea
© getty
14/35
FERNANDO TORRES wechselte im Januar 2011 für rund 58 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Chelsea
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=14.html
NEYMAR war der teuerste Transfer, der nie in Europa gespielt hat. 57 Millionen Euro bezahlte der FC Barcelona für den Brasilianer
© getty
15/35
NEYMAR war der teuerste Transfer, der nie in Europa gespielt hat. 57 Millionen Euro bezahlte der FC Barcelona für den Brasilianer
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=15.html
HERNAN CRESPO wechselte im selben Jahr wie Figo (2000) vom AC Parma zu Lazio Rom. Kostenpunkt: die "Kleinigkeit" von 55 Millionen Euro
© getty
16/35
HERNAN CRESPO wechselte im selben Jahr wie Figo (2000) vom AC Parma zu Lazio Rom. Kostenpunkt: die "Kleinigkeit" von 55 Millionen Euro
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=16.html
GIANLUIGI BUFFON ist der teuerste Torhüter aller Zeiten. 2001 ging er für 54,1 Millionen Euro vom AC Parma zu Juventus Turin
© getty
17/35
GIANLUIGI BUFFON ist der teuerste Torhüter aller Zeiten. 2001 ging er für 54,1 Millionen Euro vom AC Parma zu Juventus Turin
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=17.html
Für HULK machte Zenit St. Petersburg die Schatulle im Sommer 2012 ganz weit auf: 50 Millionen Euro legten die Russen für den Brasilianer auf den Tisch
© getty
18/35
Für HULK machte Zenit St. Petersburg die Schatulle im Sommer 2012 ganz weit auf: 50 Millionen Euro legten die Russen für den Brasilianer auf den Tisch
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=18.html
Transferwahnsinn auf der Insel: Für den 19-Jährigen Anthony Martial vom AS Monaco blätterten die Red Devils 50 Millionen hin
© getty
19/35
Transferwahnsinn auf der Insel: Für den 19-Jährigen Anthony Martial vom AS Monaco blätterten die Red Devils 50 Millionen hin
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=19.html
Weltklasse oder irre? DAVID LUIZ ist irgendwie beides. Das machte ihn PSG 50 Millionen Euro wert.
© getty
20/35
Weltklasse oder irre? DAVID LUIZ ist irgendwie beides. Das machte ihn PSG 50 Millionen Euro wert.
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=20.html
Am letzten Tag der Transferperiode sorgte Arsenal nochmal für eine Überraschung: MESUT ÖZIL wechselte für rund 50 Millionen Euro zu den Gunners
© getty
21/35
Am letzten Tag der Transferperiode sorgte Arsenal nochmal für eine Überraschung: MESUT ÖZIL wechselte für rund 50 Millionen Euro zu den Gunners
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=21.html
GAIZKA MENDIETA ist wohl der teuerste Transferflop ever. Lazio Rom ließ sich die Dienste des Valencianers 2001 48 Millionen Euro kosten - er spielte aber nur 20-mal für Rom
© Getty
22/35
GAIZKA MENDIETA ist wohl der teuerste Transferflop ever. Lazio Rom ließ sich die Dienste des Valencianers 2001 48 Millionen Euro kosten - er spielte aber nur 20-mal für Rom
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=22.html
Die Sterling-Millionen reinvestierten die Reds gleich wieder in CHRISTIAN BENTEKE: Er kostete 46,5 Millionen Euro
© getty
23/35
Die Sterling-Millionen reinvestierten die Reds gleich wieder in CHRISTIAN BENTEKE: Er kostete 46,5 Millionen Euro
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=23.html
ANDREJ SCHEWTSCHENKO wurde nach seinem Mega-Transfer ebenfalls nicht glücklich. 46 Millionen Euro überwies der FC Chelsea 2006 an Milan
© Getty
24/35
ANDREJ SCHEWTSCHENKO wurde nach seinem Mega-Transfer ebenfalls nicht glücklich. 46 Millionen Euro überwies der FC Chelsea 2006 an Milan
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=24.html
RIO FERDINAND ist der teuerste Verteidiger. Leeds United kassierte 2002 für den Hünen 46 Millionen Euro von Manchester United. Die Frisur hätte Abzüge verdient...
© Getty
25/35
RIO FERDINAND ist der teuerste Verteidiger. Leeds United kassierte 2002 für den Hünen 46 Millionen Euro von Manchester United. Die Frisur hätte Abzüge verdient...
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=25.html
RONALDO wechselte 2002 von Italien nach Spanien. Für "Il Fenomeno" überwies Real Madrid seinerzeit 45 Millionen Euro an Inter Mailand
© Getty
26/35
RONALDO wechselte 2002 von Italien nach Spanien. Für "Il Fenomeno" überwies Real Madrid seinerzeit 45 Millionen Euro an Inter Mailand
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=26.html
CHRISTIAN VIERI sagt man nach, Vereine wie Socken zu wechseln. Inter war das 1999 offenbar egal - 45 Millionen Euro gingen für ihn an Lazio Rom
© getty
27/35
CHRISTIAN VIERI sagt man nach, Vereine wie Socken zu wechseln. Inter war das 1999 offenbar egal - 45 Millionen Euro gingen für ihn an Lazio Rom
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=27.html
JAMES RODRIGUEZ wechselte für eine Ablöse von circa 45 Millionen Euro vom FC Porto zu AS Monaco
© getty
28/35
JAMES RODRIGUEZ wechselte für eine Ablöse von circa 45 Millionen Euro vom FC Porto zu AS Monaco
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=28.html
JUAN MATA wechselte im Januar 2014 für 44,8 Millionen Euro vom FC Chelsea zum Ligakonkurrenten Manchester United
© getty
29/35
JUAN MATA wechselte im Januar 2014 für 44,8 Millionen Euro vom FC Chelsea zum Ligakonkurrenten Manchester United
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=29.html
NICOLAS OTAMENDI verließ Valencia und die Primera Division für 44,6 Millionen Euro in Richtung Premier League und Manchester City
© getty
30/35
NICOLAS OTAMENDI verließ Valencia und die Primera Division für 44,6 Millionen Euro in Richtung Premier League und Manchester City
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=30.html
Paris Saint-Germain überwies für THIAGO SILVA 42 Millionen Euro an den AC Milan
© Getty
31/35
Paris Saint-Germain überwies für THIAGO SILVA 42 Millionen Euro an den AC Milan
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=31.html
ROBERTO FIRMINO verließ die Bundesliga in Richtung Premier League. Hoffenheim kassierte für den Brasilianer 41 Millionen Euro
© getty
32/35
ROBERTO FIRMINO verließ die Bundesliga in Richtung Premier League. Hoffenheim kassierte für den Brasilianer 41 Millionen Euro
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=32.html
JAVI MARTINEZ wechselte 2012 für 40 Millionen Euro von Athletic Bilbao zum FC Bayern München
© getty
33/35
JAVI MARTINEZ wechselte 2012 für 40 Millionen Euro von Athletic Bilbao zum FC Bayern München
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=33.html
Auch der Brasilianer FERNANDINHO kostete rund 40 Millionen Euro. Er wurde von Donezk zu Manchester City transferiert
© getty
34/35
Auch der Brasilianer FERNANDINHO kostete rund 40 Millionen Euro. Er wurde von Donezk zu Manchester City transferiert
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=34.html
NICOLAS ANELKA hat einen Sonderpreis verdient. Arsenal, Real, PSG, Liverpool, ManCity, Fenerbahce, Bolton und Chelsea zahlten in der Summe 131,4 Mio. Euro für den Franzosen
© getty
35/35
NICOLAS ANELKA hat einen Sonderpreis verdient. Arsenal, Real, PSG, Liverpool, ManCity, Fenerbahce, Bolton und Chelsea zahlten in der Summe 131,4 Mio. Euro für den Franzosen
/de/sport/diashows/top-transfers-fussball-aller-zeiten/top-transfers-zidane-figo-ronaldo-kaka-anelka-teuerste-spieler-transfers,seite=35.html
 

Der brasilianische Badstuber?

Doch was macht David Luiz Moreira Marinho so interessant für internationale Top-Klubs? Zum einen verfügt der in Salvador da Bahia geborene Benfica-Stammspieler mit seinen 23 Lenzen schon über hinreichend Erfahrung: Er kann neben 24 Spielen für Brasiliens U-20-Team insgesamt 20 Einsätze in der Europa League und 66 in der portugiesischen SuperLiga vorweisen - fast alle in der Startelf.

Zum anderen ist Luiz äußerst vielseitig: Er hat - ähnlich wie Bayerns Holger Badstuber - seine Stärken in der Innenverteidigung, kann aber problemlos auch auf der linken Abwehrseite eingesetzt werden und ist darüber hinaus beidfüßig. Im direkten Vergleich zu seinem noch etwas unkonstant wirkenden bayrischen Pendant scheint er aber bereits einen großen Schritt weiter zu sein.

Gerade deshalb war es für viele verwunderlich, dass der 1,88 Meter große Abwehrrecke nicht im Südafrika-Kader der Selecao stand. Besonders auf der linken Abwehrseite, für die Ex-Coach Carlos Dunga mit Michel Bastos einen extrem offensiv denkenden Akteur und mit dem Ex-Berliner Gilberto einen bereits 34-Jährigen nominierte, hätte Luiz eine brauchbare Ergänzung sein können.

Die im Gegensatz dazu eher defensiv ausgerichtete Spielweise des David Luiz zeichnet sich besonders durch sein aggressives Pressing, das exakte Passspiel und große Stärken in der Balleroberung aus. Erwähnenswerte Schwächen sucht man bei dem kopfballstarken Lockenkopf vergebens.

Tiefgehende Liaison mit Lissabon

Ursprünglich als Ersatz für den verletzten Ricardo Rocha eingeplant, kam Luiz 2007 als Leihgabe von Esporte Club Vitoria aus Brasilien zu Benfica - und sollte sich umgehend als Glücksgriff für den Rekordmeister erweisen. Bereits ein halbes Jahr später sicherte sich der Klub für 500.000 Euro endgültig die Dienste des talentierten Brasilianers, der sich umgehend anschickte, den Innenverteidigerplatz neben Landsmann Luisao einzunehmen.

Anfang 2008 kam es dann zu einem schwerer Rückschlag: Ein Mittelfußbruch setzte Luiz für zehn Monate außer Gefecht. Eine Zeit, in der sich der 23-Jährige jederzeit der Unterstützung des Vereins und vor allem der des Präsidenten Luis Filipe Vieira gewiss sein konnte. Eine Zeit, die eine besondere Verbindung zwischen Spieler und Verein begründete.

Europas 25 Top-Vereine
Das sind Europas 25 Top-Fußball-Klubs. Die Liste basiert auf einer Auswertung des Statistik-Institutes IFFHS. Ganz vorne natürlich: Real Madrid
© Getty
1/25
Das sind Europas 25 Top-Fußball-Klubs. Die Liste basiert auf einer Auswertung des Statistik-Institutes IFFHS. Ganz vorne natürlich: Real Madrid
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon.html
Das Ranking setzt sich aus Siegen und gewonnenen Titeln in europäischen Wettkämpfen im letzten Jahrhundert zusammen. Platz 2: Der 27-fache italienische Meister Juventus Turin
© Getty
2/25
Das Ranking setzt sich aus Siegen und gewonnenen Titeln in europäischen Wettkämpfen im letzten Jahrhundert zusammen. Platz 2: Der 27-fache italienische Meister Juventus Turin
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=2.html
Platz 3: Der FC Barcelona gewinnt gegen Manchester United 2009 zum dritten Mal nach 1992 und 2006 die Champions League
© Getty
3/25
Platz 3: Der FC Barcelona gewinnt gegen Manchester United 2009 zum dritten Mal nach 1992 und 2006 die Champions League
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=3.html
Platz 4: AC Milan: Der Verein aus der italienischen Lombardei spielt mit 17 Meistertiteln und sieben Erfolgen in der Königsklasse bei den ganz Großen mit
© Getty
4/25
Platz 4: AC Milan: Der Verein aus der italienischen Lombardei spielt mit 17 Meistertiteln und sieben Erfolgen in der Königsklasse bei den ganz Großen mit
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=4.html
Platz 5: FC Bayern München wird 2001 Sieger des Weltpokals. Mit 22 nationalen Meistertiteln und Legenden wie Franz Beckenbauer und Gerd Müller ist Bayern zu Recht in dieser Liste
© Getty
5/25
Platz 5: FC Bayern München wird 2001 Sieger des Weltpokals. Mit 22 nationalen Meistertiteln und Legenden wie Franz Beckenbauer und Gerd Müller ist Bayern zu Recht in dieser Liste
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=5.html
Platz 6: FC Inter Mailand ist als einziger italienischer Klub nie aus der Serie A abgestiegen
© Getty
6/25
Platz 6: FC Inter Mailand ist als einziger italienischer Klub nie aus der Serie A abgestiegen
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=6.html
Platz 7: Ajax Amsterdam hat 29 nationale Meistertitel auf dem Konto und war viermal in der Königsklasse erfolgreich
© Getty
7/25
Platz 7: Ajax Amsterdam hat 29 nationale Meistertitel auf dem Konto und war viermal in der Königsklasse erfolgreich
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=7.html
Platz 8: FC Liverpool: 1984 holten die Reds nach Elfmeterschießen gegen den AS Rom den Champions League-Titel
© Getty
8/25
Platz 8: FC Liverpool: 1984 holten die Reds nach Elfmeterschießen gegen den AS Rom den Champions League-Titel
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=8.html
Platz 9: Benfica Lissabon ist der Verein von Eusebio, dem legendären portugiesischen Spieler der 1960er Jahre
© Getty
9/25
Platz 9: Benfica Lissabon ist der Verein von Eusebio, dem legendären portugiesischen Spieler der 1960er Jahre
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=9.html
Platz 10: RSC Anderlecht ist mit 29 nationalen Titeln belgischer Rekordmeister. Zweimal gewann der Verein auch den Europapokal
© Getty
10/25
Platz 10: RSC Anderlecht ist mit 29 nationalen Titeln belgischer Rekordmeister. Zweimal gewann der Verein auch den Europapokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=10.html
Platz 11: Die Legende Bobby Charlton schoss die meisten Tore für England und für seinen Klub Manchester United. 1966 wurde er zu Europas Fußballer des Jahres gewählt
© Getty
11/25
Platz 11: Die Legende Bobby Charlton schoss die meisten Tore für England und für seinen Klub Manchester United. 1966 wurde er zu Europas Fußballer des Jahres gewählt
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=11.html
Platz 12: Atletico Madrid: Die "Colchoneros" wurden je neunmal spanischer Meister und Pokalsieger. 1974 errangen sie als einziges Mal den Weltpokal
© Getty
12/25
Platz 12: Atletico Madrid: Die "Colchoneros" wurden je neunmal spanischer Meister und Pokalsieger. 1974 errangen sie als einziges Mal den Weltpokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=12.html
Platz 13: Ferencvarosi TC Budapest ist mit 29 nationalen Titeln ungarischer Rekordmeister. 1975 schafften sie es sogar ins europäische Pokalfinale
© Getty
13/25
Platz 13: Ferencvarosi TC Budapest ist mit 29 nationalen Titeln ungarischer Rekordmeister. 1975 schafften sie es sogar ins europäische Pokalfinale
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=13.html
Platz 14: Leeds United: "The Whites" sind dreifacher englischer Meister
© Getty
14/25
Platz 14: Leeds United: "The Whites" sind dreifacher englischer Meister
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=14.html
Platz 15: Sparta Prag holte 31 nationale Meistertitel. Tomas "Schnitzel" Rosicky spielte von 1998 bis 2001 in seiner tschechischen Heimat
© Getty
15/25
Platz 15: Sparta Prag holte 31 nationale Meistertitel. Tomas "Schnitzel" Rosicky spielte von 1998 bis 2001 in seiner tschechischen Heimat
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=15.html
Platz 16: FC Dynamo Kiew: Die ukrainische Trainerlegende Walerij Lobanowskyj machte Dynamo zu einem der erfolgreichsten Fußballvereine der Sowjetunion
© Getty
16/25
Platz 16: FC Dynamo Kiew: Die ukrainische Trainerlegende Walerij Lobanowskyj machte Dynamo zu einem der erfolgreichsten Fußballvereine der Sowjetunion
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=16.html
Platz 17: Thomas Häßler spielte von 1991 bis 94 beim AS Rom und wurde 92 zum Fußballer des Jahres gewählt. Der italienische Klub errang seinen letzten Meistertitel 2001
© Getty
17/25
Platz 17: Thomas Häßler spielte von 1991 bis 94 beim AS Rom und wurde 92 zum Fußballer des Jahres gewählt. Der italienische Klub errang seinen letzten Meistertitel 2001
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=17.html
Platz 18: Felix Magath und der HSV: Mit den Hamburgern wurde Magath drei Mal deutscher Meister
© Getty
18/25
Platz 18: Felix Magath und der HSV: Mit den Hamburgern wurde Magath drei Mal deutscher Meister
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=18.html
Platz 19: Borussia Mönchengladbach wurde fünffacher deutscher Meister und gewann zweimal den UEFA-Pokal. Effenberg spielte insgesamt sieben Jahre für die Fohlen
© Getty
19/25
Platz 19: Borussia Mönchengladbach wurde fünffacher deutscher Meister und gewann zweimal den UEFA-Pokal. Effenberg spielte insgesamt sieben Jahre für die Fohlen
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=19.html
Platz 20: Tottenham Hotspur gewann als erste britische Mannschaft 1963 den Europapokal der Pokalsieger
© Getty
20/25
Platz 20: Tottenham Hotspur gewann als erste britische Mannschaft 1963 den Europapokal der Pokalsieger
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=20.html
Platz 23: Borussia Dortmund gewann in seiner bisher erfolgreichsten Saison 1997 die Champions League und den Weltpokal
© Getty
21/25
Platz 23: Borussia Dortmund gewann in seiner bisher erfolgreichsten Saison 1997 die Champions League und den Weltpokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=21.html
Platz 26: Daniel Brosinski und Lukas Podolski, die junge Garde des 1. FC Köln. Der Verein vom Rhein gewann 1964 die erste Bundesliga-Saison und viermal den DFB-Pokal
© Getty
22/25
Platz 26: Daniel Brosinski und Lukas Podolski, die junge Garde des 1. FC Köln. Der Verein vom Rhein gewann 1964 die erste Bundesliga-Saison und viermal den DFB-Pokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=22.html
Platz 44: Eintracht Frankfurt wurde 1959 Deutscher Meister und stellt den legendären Karl-Heinz Körbel, der mit 602 Einsätzen der Rekordspieler der Bundesliga ist
© Getty
23/25
Platz 44: Eintracht Frankfurt wurde 1959 Deutscher Meister und stellt den legendären Karl-Heinz Körbel, der mit 602 Einsätzen der Rekordspieler der Bundesliga ist
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=23.html
Platz 48: Werder Bremen: Der vierfache deutsche Meister gewann 1992 den Europa-Pokal
© Getty
24/25
Platz 48: Werder Bremen: Der vierfache deutsche Meister gewann 1992 den Europa-Pokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=24.html
Platz 65: Schalke 04: Die Gelsenkirchener gewannen siebenmal den deutschen Meistertitel und viermal den DFB-Pokal
© Getty
25/25
Platz 65: Schalke 04: Die Gelsenkirchener gewannen siebenmal den deutschen Meistertitel und viermal den DFB-Pokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=25.html
 

Luiz kam im Herbst 2008 zurück und spielte besser als je zuvor. Sein Sprung in die Startelf war endgültig geglückt. Wohl auch ein Grund, warum Luiz - angesprochen auf einen möglichen Wechsel - stets seine Dankbarkeit und die Liebe zu Benfica betont.

"Ich bin beim größten Verein der Welt und sorge mich nicht um meine Zukunft. Als ich hierher kam, glaubten nur wenige an mich. Ich war 18, aber der Präsident hat mich geholt und immer an mich geglaubt", sagt er und findet dabei weitere Worte der Verbundenheit zu Vieira: "Er ist die Seele des Vereins, er ist immer bei der Mannschaft und opfert dabei sein Geschäfts- und Privatleben."

"Das wird meine Zukunft sein"

Jüngste Aussagen des Brasilianers weisen darauf hin, dass er einem Wechsel in eine europäische Top-Liga, sei es England oder Spanien, prinzipiell nicht abgeneigt wäre. Seine Zukunft legt er jedoch in die Hände seines Entdeckers und Förderers: "Was Luis Filipe Vieira sagt, wird meine Zukunft sein." Dieser hatte vor kurzem gegenüber der Zeitung  "Bola" die Absicht verkündet, seinen Schützling halten zu wollen.

Ob derartige Aussagen in Stein gemeißelt sind oder eher den Preis in die Höhe treiben sollen, wird sich zeigen. Klar scheint hingegen: Die Zukunftsaussichten von David Luiz sind rosig.

Steckbrief David Luiz

Thomas Jahn
Das könnte Sie auch interessieren
Raul Jimenez traf für Benfica

Benfica baut Tabellenführung aus

Pedro Geromel verteidigt mittlerweile für Porto Alegre

Ex-Kölner Geromel erstmals in Selecao berufen

Benfica jubelte sich zum nächsten Double

Benfica: Zum dritten Mal in Folge "kleines" Double


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 30. Spieltag

Primera Division, 29. Spieltag

Serie A, 30. Spieltag

Ligue 1, 31. Spieltag

Süper Lig, 26. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.