Honduras-Trainer Rueda soll Peru trainieren

SID
Montag, 03.05.2010 | 14:29 Uhr
Reinaldo Rueda wird als neuer Nationaltrainer Perus gehandelt
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die peruanische Nationalmannschaft will Reinaldo Rueda, der zur Zeit Coach von Honduras ist, als Trainer verpflichten. Der Kolumbianer hat sich Bedenkzeit bis nach der WM erbeten.

Der Kolumbianer Reinaldo Rueda ist heißester Kandidat auf den vakanten Posten des Nationaltrainers in Peru.

Wie peruanische Medien berichten, liegt dem 53 Jahre alten aktuellen Coach von WM-Teilnehmer Honduras ein unterschriftsreifer Vertrag vor. Rueda habe sich allerdings bis nach der WM in Südafrika Bedenkzeit erbeten.

Der Kolumbianer hatte Honduras erstmals nach 25 Jahren wieder zu einer WM geführt und soll nach Willen der Mittelamerikaner seinen Vertrag um weitere vier Jahre verlängern.

Die peruanische Auswahl war dagegen in der südamerikanischen WM-Qualifikation als Tabellenletzter kläglich gescheitert und hatte wegen interner Streitigkeiten unter anderem auf den Einsatz der Bundesliga-Profis Claudio Pizarro (Werder Bremen) und Jefferson Farfan (Schalke 04) verzichtet.

Honduras trifft bei der WM in Südafrika in der Gruppe H auf Europameister und Titelfavorit Spanien, Chile und die Schweiz.

Alles zur WM 2010

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung