Sonntag, 23.05.2010

International

Debrecen zum fünften Mal ungarischer Meister

Der VSC Debrecen hat trotz einer 0:1-Niederlage bei Kecskemet die ungarische Meisterschaft geholt. Der Meister steht weiterhin unter Manipulationsverdacht. Die UEFA ermittelt.

Die Spieler des VSC Debrecen feierten den 5. Meistertitel
© Getty
Die Spieler des VSC Debrecen feierten den 5. Meistertitel
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der womöglich in den Wettskandal verstrickte ungarische Klub VSC Debrecen hat zum fünften Mal die Meisterschaft gewonnen. Zwar verlor Debrecen bei Kecskemet 0:1, doch der Verein profitierte von der gleichzeitigen 0:1-Niederlage von Verfolger Videoton Budapest in Györ.

Erst unter der Woche war bekanntgeworden, dass die Europäische Fußball-Union UEFA gegen Debrecen im Zusammenhang mit einem Manipulationsverdacht ermittelt. Demnach wurden Mitte Mai acht VSC-Spieler von UEFA-Offiziellen befragt.

Mindestens ein Champions-League-Spiel von Debrecen aus der laufenden Saison soll im Fokus der Ermittler stehen.

Das hatte das ARD-Politmagazin FAKT unter Berufung auf UEFA-Kreise berichtet. Unter Verdacht steht offenbar auch ein Spielerberater, der mehrere Akteure des ungarischen Meisters unter Vertrag hat.

Alles zum internationalen Fußball

Das könnte Sie auch interessieren
Peter Zeidler hatte seit Anfang dieser Saison das Traineramt beim FC Sion inne

Ex-VfB-Profi Fournier ersetzt Trainer Zeidler beim FC Sion

Thomas Broich spielte sieben Jahre lang in der australischen A-League

Nach sieben Jahren: Broich verlässt Brisbane Roar

Thorsten Fink ist an der Seitenlinie ein gefragter Mann

Austria Wiens Trainer Fink räumt Gespräche mit FC Basel ein


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 34. Spieltag

Primera Division, 34. Spieltag

Serie A, 33. Spieltag

Ligue 1, 34. Spieltag

Süper Lig, 28. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.