Nach Afrika-Cup-Tragödie

Adebayor beendet Nationalmannschaftskarriere

SID
Montag, 12.04.2010 | 19:40 Uhr
Emmanuel Adebayor wechselte 2009 vom FC Arsenal zu Manchester City
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Emmanuel Adebayor von Manchester City wird nicht mehr für das togolesische Nationalteam auflaufen. Die Ereignisse vom Afrika-Cup habe er nicht verarbeiten können, so der Stürmer.

Togos Star Emmanuel Adebayor beendet als Reaktion auf den Terroranschlag gegen seine Nationalmannschaft beim Afrika-Cup in Angola seine internationale Karriere.

Das gab der Stürmer des englischen Premier-League-Klubs Manchester City am Montag auf der Internetseite seines Arbeitgebers bekannt. Der erst 26-Jährige erklärte, dass er noch immer von den Ereignissen beim diesjährigen Afrika-Cup in Angola verfolgt werde.

"Gefühle abgewogen"

Adebayor saß im Bus der togolesischen Nationalmannschaft, der auf dem Weg nach Angola kurz nach der Einreise in die Exklave Cabinda von Rebellen der FLEC überfallen wurde. Zwei Delegationsmitglieder Togos verloren bei diesem Terroranschlag im vergangenen Januar ihr Leben.

"Ich werde dieses schreckliche Ereignis, bei dem zwei meiner Landsleute von Terroristen ermordert wurden, nie vergessen und habe deshalb eine schwierige Entscheidung getroffen", wird der 38-malige Nationalspieler zitiert.

Adebayor weiter: "Zuvor habe ich meine Gefühle in den vergangenen Wochen und Monaten nach dem Anschlag abgewogen, der mich noch immer verfolgt".

Adebayor traf 16 Mal für sein Land und nahm an der WM 2006 in Deutschland teil.

Der Steckbrief zu Emmanuel Adebayor

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung