International

ZSKA-Hooligans nach Platzsturm festgenommen

SID
Freitag, 26.03.2010 | 15:05 Uhr
Hooligan-Ausschreitungen haben für eine Platzsperre in Sofia gesorgt
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Zehn Hooligans von ZSKA Sofia sind nach ihrem Platzsturm gegen Lokomotive Mezdra festgenommen worden. Nach dem Abbruch des Spiels ist Sofia mit einer Platzsperre belegt worden.

Die bulgarische Polizei hat zehn Hooligans des nationalen Rekordmeisters ZSKA Sofia verhaftet.

Die Rowdys gehörten einer Gruppe von 100 Personen an, die während des Ligaspiels des Vize-Meisters bei Lokomotive Mezdra über die Zäune auf das Spielfeld geklettert war und randaliert hatte. Die Aktion führte zum Abbruch des Spiels, das mit 4:0 für die Heimmannschaft gewertet wird.

Der 31-malige Meister ZSKA wurde nach den Krawallen dazu verurteilt, drei Heimspiele auf neutralem Boden auszutragen. ZSKA-Präsident Dimitar Borissow drohte damit, die Mannschaft als Reaktion aus der laufenden Meisterschaft zurückzuziehen.

Internationale News im Überblick

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung