Fussball

ZSKA-Hooligans nach Platzsturm festgenommen

SID
Hooligan-Ausschreitungen haben für eine Platzsperre in Sofia gesorgt
© sid

Zehn Hooligans von ZSKA Sofia sind nach ihrem Platzsturm gegen Lokomotive Mezdra festgenommen worden. Nach dem Abbruch des Spiels ist Sofia mit einer Platzsperre belegt worden.

Die bulgarische Polizei hat zehn Hooligans des nationalen Rekordmeisters ZSKA Sofia verhaftet.

Die Rowdys gehörten einer Gruppe von 100 Personen an, die während des Ligaspiels des Vize-Meisters bei Lokomotive Mezdra über die Zäune auf das Spielfeld geklettert war und randaliert hatte. Die Aktion führte zum Abbruch des Spiels, das mit 4:0 für die Heimmannschaft gewertet wird.

Der 31-malige Meister ZSKA wurde nach den Krawallen dazu verurteilt, drei Heimspiele auf neutralem Boden auszutragen. ZSKA-Präsident Dimitar Borissow drohte damit, die Mannschaft als Reaktion aus der laufenden Meisterschaft zurückzuziehen.

Internationale News im Überblick

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung