International

Finke bei den Red Diamonds vor dem Aus

SID
Dienstag, 25.08.2009 | 11:40 Uhr
Volker Finke arbeitet seit 1. Januar 2009 als Trainer bei den Urawa Red Diamonds
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Volker Finke steht beim japanischen Klub Urawa Red Diamonds vor der Entlassung. "Er ist als Trainer nicht qualifiziert", so der Präsident des japanischen Verbandes Motoaki Inukai.

Nach sechs Pleiten in Folge und einer groben Unsportlichkeit steht der deutsche Trainer Volker Finke beim japanischen Erstligisten Urawa Red Diamonds vorzeitig vor dem Aus.

"Wie tief sind wir gesunken? Es ist ein großes Unglück für die Spieler, unter so einem Coach arbeiten zu müssen. Er ist als Trainer nicht qualifiziert", sagte der aufgebrachte Motoaki Inukai, Präsident des japanischen Fußball-Verbandes.

Finke fordert: "Lass dich fallen"

Grund für die Aufregung im Land der aufgehenden Sonne: Der frühere Freiburger Bundesliga-Coach hatte am vergangenen Samstag seinen Spieler Sergio Escudero nach dem 1:2 gegen Hiroshima heftig dafür kritisiert, dass er sich nach einem Körperkontakt im Strafraum nicht hatte fallen lassen, um einen Elfmeter rauszuholen.

"Das ärgert mich am meisten. Er wird gefoult und lässt sich nicht fallen. Ich werde ihm eine Fair-Play-Medaille überreichen", hatte der 61-Jährige erklärt.

Wie lange ist Finke noch Trainer?

Für JFA-Präsident Inukai ein in Japan nicht zu respektierendes Verhalten. "Es ist hoffnungslos. Ich kann immer noch nicht glauben, dass er das gesagt hat. Er sollte Spielern mehr beibringen, als sich einfach nur im Strafraum fallen zu lassen", sagte Inukai.

Möglicherweise hat sich das Problem in Nippon allerdings bald von selbst gelöst. Finke hat kaum noch eine Zukunft beim Meister von 2006 und asiatischen Champions-League-Sieger von 2007. Nach sechs Niederlagen in Folge hat Urawa bereits 16 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze.

News und Hintergründe zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung