Fussball

UEFA verstärkt Kampf gegen Wett-Manipulation

SID
UEFA-Präsident Michel Platini wurde 1984 in Frankreich Europameister
© Getty

Um verstärkt gegen Manipulationen von Sportwetten vorzugehen, will die UEFA ihren Überwachungsapparat ausweiten. In Zukunft sollen auch die beiden höchsten Ligen beobachtet werden.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) will im Kampf gegen Manipulationen von Sportwetten ihren Überwachungsapparat ausweiten.

Ab der kommenden Spielzeit will sie neben den UEFA-Spielen auch die Begegnungen der beiden höchsten Ligen sowie die Pokalspiele aller Länder beobachten.

Datenbank mit Spieler-, Trainer- und Klubprofilen

Zudem soll es eine Datenbank geben, die Spiel- und Wettdaten mit dem Ziel verknüpft, Profile für Spieler, Trainer und Klubs zu erstellen. Das bestätigte Peter Limacher, UEFA-Experte für Bekämpfung von Spielmanipulationen, der Süddeutschen Zeitung.

Limacher beklagte jedoch zugleich den engen Handlungsspielraum bei der Verfolgung und Bestrafung von Manipulatoren. "Sportverbände können keine Hausdurchsuchungen oder Handy-Überwachungen anordnen, obwohl das in manchen Fällen opportun wäre.

Man muss Beweismittel finden, was sehr viel Zeit in Anspruch nimmt", sagte er. Ein Gesetz, das das Delikt "Sportbetrug" unter Strafe stellt, "wäre ein großer Fortschritt", ergänzte er.

Platini kündigt Finanzkontrollen an

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung