Nedved ist Tschechiens Fußballer des Jahres

SID
Donnerstag, 30.07.2009 | 16:24 Uhr
Pavel Nedved wurde zum Fußballer des Jahres in Tschechien gewählt
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Pavel Nedved ist nach seinem Karriereende bei Juventus noch einmal zu Tschechiens Fußballer des Jahres gewählt worden. Auf den Plätzen folgen Torwart Petr Cech und Milan Baros.

Nach seinem Karriereende bei Juventus Turin ist der ehemalige tschechische Nationalspieler Pavel Nedved in seiner Heimat zum Fußballer der Saison 2008/2009 gewählt worden.

Bei der Journalisten-Wahl löste der 36-Jährige, der den Goldenen Ball zum sechsten Mal gewann, Nationalkeeper Petr Cech (FC Chelsea) ab, der die Trophäe zuletzt viermal in Serie gewonnen hatte. Auf Platz drei landete bei der Abstimmung Stürmer Milan Baros (Galatasaray Istanbul).

Nedved hatte nach acht Jahren und insgesamt 327 Spielen im Juni seine Karriere beim italienischen Rekordmeister offiziell für beendet erklärt. Ob er seine Laufbahn noch mit einem Engagement bei einem Klub in der Heimat ausklingen lassen wird, ist noch ungewiss.

Pavel Nedved im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung