Fussball

Ba als Adebayor-Nachfolger?

Von SPOX
Demba Ba erzielte in der zurückliegenden Saison 14 Tore für 1899 Hoffenheim
© Getty

Das internationale Stürmer-Karusell kommt in Fahrt. Nach dem bevorstehenden Abgang von Emmanuel Adebayor zu Manchester City, sucht der FC Arsenal einen Nachfolger. Demba Ba von 1899 Hoffenheim soll das Interesse geweckt haben. Der AC Mailand soll an David Trezeguet dran sein.

Sengelase für Togolese? Nachdem der VfB Stuttgart vor wenigen Tagen die Verhandlungen mit Hoffenheims Demba Ba für beendet erklärte, schien ein Verbleib des Stürmers im Kraichgau als sicher. Nun kramt jedoch der FC Arsenal, die auf der Suche nach einem Nachfolger für Emmanuel Adebayor sind, die Akte Ba heraus.

Wie die "Daily Mail" berichtet, soll der Senegalese ganz weit oben auf der Wunschliste von Arsenal-Trainer Arsene Wenger stehen. Es sollen bereits erste Verhandlungen stattgefunden haben.

Nur noch Details im Adebayor-Deal: Nachdem bei Arsenal-Stürmer Emmanuel Adebayor zuletzt Zweifel über den Wechsel zu Manchester City aufgekommen waren, scheinen diese nun aus dem Weg geräumt.

Laut englischen Medienberichten soll sich Adebayor endgültig für einen Wechsel in den Norden Englands entschieden haben und bereits zur medizinischen Untersuchung nach Manchester geflogen sein.

Die Unterschrift würde unter den Vertrag gesetzt werden, sobald der Medizincheck bestanden ist. Die Ablösesumme wird bei rund 30 Millionen Euro liegen.

Sollte der Wechsel von Adebayor in letzter Minute doch noch scheitern, haben die Citizens bereits einen zweiten Stürmer auf dem Zettel. Die "Daily Mail" berichtet, dass 32-Tore-Stürmer Diego Forlan die Alternative zu Adebayor wäre.

Halb Europa wollte Tevez: Nach der Vertragsunterzeichnung von Carlos Tevez bei Manchester City, kamen nun pikante Details zu anderen Angeboten ans Tageslicht. Der argentinische Stürmer verriet in einem Interview, dass neben Chelsea und Liverpool auch Real Madrid ernstes Interesse an ihm zeigte.

Die Offerte, seinem ehemaligen Teamkollegen Cristiano Ronaldo nach Madrid zu folgen, schlug der Argentinier aus: "Real hat mir ein Angebot gemacht, aber wir haben keine Einung erzielt", verriet Tevez. "Es gab Verhandlungen, aber letztendlich kam für mich eigentlich nur Manchester City in Frage. Sie haben sich am meisten um mich bemüht und ihr Vorhaben untermauert, dass sie große Spieler holen und weiter ausbilden wollen."

Ein Talent für Chelsea: Nemanja Matic steht laut übereinstimmenden Medienberichten vor der Vertragsunterzeichnung beim FC Chelsea. Der 20-Jährige, der zuletzt für den MFK Kosice die Fußballschuhe schnürte, soll bei den Blues einen Vier-Jahresvertrag unterzeichnen und rund 5,8 Millionen Euro Ablöse kosten.

Carvalho muss bleiben: Planungssicherheit hat unterdessen Ricardo Carvalho. Der Portugiese, der zuletzt mit Inter Mailand in Verbindung gebracht wurde, hat von seinem Trainer Carlo Ancelotti nun eine deutliche Absage in Sachen Wechsel bekommen. Er sei ein wichtiger Bestandteil der Blues, so Ancelotti. Carvalho soll die Entscheidung des Trainers bereits akzeptiert haben.

Trezeguet statt Fabiano? Der AC Mailand scheint einfach kein Glück bei der Stürmersuche zu haben. Nach Edin Dzeko droht nun auch der Wechsel von Luis Fabiano zu den Rossoneri zu platzen. Ein neuer Plan scheint allerdings bereits geschmiedet. Die "Gazzetta dello Sport" berichtet, dass der AC ein Auge auf Juve-Stürmer David Trezeguet geworfen haben soll. Ein Tausch mit Milans Massimo Oddo scheint durchaus vorstellbar.

Alle Informationen zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung