Italien müht sich gegen Neuseeland zum Sieg

SID
Donnerstag, 11.06.2009 | 15:20 Uhr
War mit zwei Treffern erfolgreich: Alberto Gilardino (l.)
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

In einem Testspiel für den Confed Cup hat sich Weltmeister Italien gegen Neuseeland zu einem knappen Sieg gemüht. Die "Squadra Azzura" gewann nach dreimaligem Rückstand mit 4:3.

Weltmeister Italien hat Neuseeland in einem Testspiel für den Confed Cup erst nach dreimaligem Rückstand 4:3 (1:2) besiegt. In Pretoria traf das Sturm-Duo Alberto Gilardino (33./48.) und Vicenzo Iaquinta (68./72.) vor 2000 Zuschauern jeweils doppelt für die "Squadra Azzura".

Shane Smeltz (13.) sowie zweimal Chris Killen (42./57. per Strafstoß) hatten die Führungstreffer für Neuseeland, den 82. der Weltrangliste, erzielt.

Toni ohne nennenswerte Szenen

Das Spiel fand bei widrigen äußeren Bedingungen mit starkem Regen und starkem Wind statt. Zudem war es empfindlich kühl. Bayern Münchens Torjäger Luca Toni, dessen Zukunft in der bayerischen Landeshauptstadt ungewiss ist, war in der 61. für Gilardino eingewechselt worden, blieb aber blass.

Italien startet am Montag gegen die USA in den Confed Cup. Die "All Whites" aus Neuseeland müssen bereits am Sonntag gegen Europameister Spanien antreten.

Südafrika ein Jahr vor der WM: "Das gefährlichste Land der Welt"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung