Oranje bei deutschen Fans wieder beliebt

SID
Montag, 22.06.2009 | 19:03 Uhr
Vom Erzfeind zum Sympathieträger: Oranje kommt in Deutschland zurzeit gut an
© Getty
Advertisement
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad

Laut einer Marktanalyse hat die Niederlande bei deutschen Fans Sympathiepunkte gesammelt. Die ehemaligen "Erzfeinde" liegen vor Italien, Frankreich und Portugal.

Vom Erzrivalen zum Sympathieträger: Die deutschen Fans haben ihre Liebe zu den einstigen Erzrivalen aus den Niederlanden entdeckt.

Das ist die verblüffende Erkenntnis, die sich aus der Marktanalyse des Rechtehändlers und Vermarkters Sportfive ergibt. Galten die Niederländer in den 90er Jahren noch als bittere Rivalen, kommen sie 2009 auf einen Sympathiewert von 31 Prozent und liegen damit vor Italien, Frankreich oder Portugal.

Die Rivalitäten zwischen den beiden Nachbarn im Fußball haben eine lange Geschichte, die bis zur der 1:2-Finalniederlage Oranjes bei der WM 1974 in München gegen Deutschland zurückgeht.

Diese erreichten bei der EM 1988, als Marco van Basten, Ruud Gullit und Co. die DFB-Elf im Halbfinale rauswarfen, oder bei der WM in Italien 1990 mit dem Achtelfinal-Aus der Niederländer gegen den späteren Weltmeister neue Höhepunkte.

Niederländer kommen besonders im Norden an

Einen auffälligen Sympathie-Spitzenwert erreichen die Niederländer dabei unter den HSV-Fans. Hier finden 44 Prozent die Mannschaft mit Spielern wie Rafael van der Vaart, Nigel de Jong und Joris Mathijsen sympathisch.

"Das Ergebnis der Umfrage ist schon überraschend, aber wir stellen auch immer wieder fest, wie viel Einfluss insbesondere Spielerpersönlichkeiten auf die Wahrnehmung einer Mannschaft haben.

Die niederländischen Spieler des HSV waren und sind hier gute Botschafter für ihr Land", sagt Philipp Hasenbein, Geschäftsführer von Sportfive. Der Abgang von HSV-Trainer Martin Jol konnte in der Umfrage nicht mehr berücksichtigt werden.

Cristiano Ronaldo über alles: Macht's gut - und danke für den Hass

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung