Maradona setzt auf bewährte Kräfte

SID
Mittwoch, 05.11.2008 | 11:24 Uhr
Maradona, Argentinien
© Getty
Advertisement
Copa Libertadores
Live
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der neue argentinische Nationaltrainer Diego Maradona vertraut bei seinem Debüt auf der Bank des zweimaligen Weltmeisters am 19. November in Glasgow gegen Schottland weitgehend auf bewährte Kräfte.

Wie erwartet verzichtete Maradona auf Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona, der geschont werden soll, berief dafür aber in Martin Demichelis und Jose Ernesto Sosa von Rekordmeister Bayern München zwei Bundesligaprofis.

Wie in Südamerika üblich, werden die in der heimischen Liga tätigen Profis erst später nominiert. Unter anderem fehlt daher noch Spielmacher Juan Roman Riquelme (Boca Juniors Buenos Aires).

Die Südamerika-Quali im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung