Drogba trifft sich mit Inter

Von René Scheufen
Mittwoch, 26.11.2008 | 16:59 Uhr
Diese Bild könnte bald wieder aktuell sein, denn Drogba (r.) soll im Winter zu Inter Mailand wechseln
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Chelsea-Stürmer Didier Drogba traf sich mit Inter Mailands Vize-Präsident Marco Branca. Offensichtlich kokettiert der Mann von der Elfenbeinküste mit einem Wechsel zu seinem Ex-Trainer Jose Mourinho. Weitere Gerüchte: Bernd Schuster will David Trezeguet und zwei Juve-Stürmer werden von englischen Klubs umworben.

Didier Drogba hat sich nach übereinstimmenden englischen Medienberichten am Montag mit Inter Mailands Vize-Präsidenten Marco Branca und Jose Mourinhos Agenten Jorge Mendes in einem Londoner Restaurant getroffen.

35,5 Millionen Euro Ablöse plus einen neuen Stürmer für Chelsea

Immer wieder liebäugelte der Stürmer der Elfenbeinküste mit einem Wechsel weg von der Insel.

Im Winter soll nun Vollzug gemeldet werden. Bei einer Ablöse von umgerechnet 35,5 Millionen Euro würde der Klub von Michael Ballack angeblich schwach werden und den Stürmer Richtung Mailand ziehen lassen. Als Gegenleistung möchte Chelsea-Coach Felipe Scolari jedoch einen Ersatz für den Afrikaner haben: Adriano von Inter oder Wagner Love, derzeit in Diensten von ZSKA Moskau, stehen auf der Wunschliste des Portugiesen.

Drogba immer wieder in den Schlagzeilen

Mit dem Treffen kurz vor dem Champions League-Spiel gegen Bordeaux und dem Münzwurf im Pokalspiel der Blues in Richtung der gegnerischen Fans scheint das Fass für die Verantwortlichen beim FC Chelsea übergelaufen zu sein. Sie wollen den divenhaften Stürmer nicht um jeden Preis halten - und so scheint der Weg für Drogba frei zu sein.

Juves Stürmer vor dem Abflug?

Sebastian Giovinco, Sturmtalent in Diensten von Juventus Turin, steht kurz vor einem Wechsel zu West Ham United. Der 21-Jährige erhält nur wenig Einsatzzeit für die Bianconeri, da die etablierten Stürmer Amauri, Alessandro Del Piero und Vincenzo Iaquinta in der jetzigen Verfassung nur schwer aus der Startformation zu verdrängen sind.

Giovincos Berater bestätigte in einem Interview mit dem Radiosender "RadioKissKiss" das Interesse von West Ham: "Es ist kein Geheimnis, dass Gianfranco Zola Interesse bekundet hat, ihn zu verpflichten. Wie auch immer, Sebastian will den Verein im Januar verlassen. Dies haben wir Juventus erst kürzlich mitgeteilt."

Zola, Trainer bei West Ham, kennt den Stürmer gut. Als Co-Trainer der U-21-Nationalmannschaft Italiens arbeitete Zola bereits mit Giovinco zusammen.

Wie gehts weiter in der internationalen Gerüchteküche? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Iaquinta zum FC Arsenal?

Juve-Coach Claudio Ranieri glaubt allerdings an das Sturmtalent und ist sich sicher, dass er seine Chancen bekommen und nutzen wird.

Die Bianconeri werden Giovincos Dienste auch brauchen, wenn die Gerüchte sich bewahrheiten, dass Vincenzo Iaquinta ganz oben auf der Wunschliste des FC Arsenal steht und David Trezeguet bei Real Madrid im Rennen ist.

Die britische Zeitung "Daily Telegraph" berichtet, dass der Name des italienischen Ausnahmestürmers im Umfeld des Londoner Traditionsvereins hoch gehandelt wird.

Einen Haken hat das Ganze allerdings: Iaquinta besitzt einen laufenden Vertrag bis 2012 bei der Alten Dame. Um ihn aus diesem Kontrakt herauszulösen, müsste Arsene Wenger schon sehr tief in die Tasche greifen.

Neuestes Gerücht in Madrid: Trezeguet im Anflug?

Die Nachfolger-Liste für Ruud van Nistelrooy umfasste ganze 30 Namen. Es vergeht kein Tag, an dem nicht ein neues Gerücht um den vakanten Platz im Sturm der Königlichen in der Presse landet. Nun soll der Welt- und Europameister David Trezeguet die Begehrlichkeiten des deutschen Trainers Bernd Schuster geweckt haben.

Doch ein Wechsel Trezeguets scheint so gut wie ausgeschlossen, da der Franzose bereits in der Champions League gespielt hat und damit für Real in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen könnte.

Alle News der großen internationalen Ligen im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung