International

Rumänien: Krawalle nach Punkteabzug für Verein

SID
Donnerstag, 04.09.2008 | 21:56 Uhr
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Mehr als Tausend Fans des rumänischen A-Liga-Vereins Poli Stiinta Timisoara haben sich Straßenschlachten mit der Polizei geliefert.

Die Randalierer waren in der westrumänischen Stadt auf die Straße gegangen, nachdem der rumänische Fußballverband FRF einen Punkteabzug für den Temeswarer Verein bekanntgegeben hatte.

Die Polizei setzte Tränengas ein und nahm mehrere Randalierer fest, berichtete der Fernsehsender "Realitatea TV".

Der FRF hatte mit dem Punkteabzug (6 Punkte in der Meisterschaft 2008/2009) auf eine entsprechende Entscheidung des internationalen Fußballverbands FIFA reagiert.

Falsche Vereinsfarben bei Timisoara

Dem FC Timisoara wird vorgeworfen, unrechtmäßig die Klubfarben (Violett) des Traditionsvereins Politechnica Timisoara zu verwenden.

Der Besitzer des FC Timisoara, der Geschäftsmann Marian Iancu, hatte angekündigt, er wolle die Mannschaft aus der Meisterschaft zurückziehen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung