Freitag, 12.09.2008

Roter Stern Belgrad

Fans beschädigen Autos von eigenen Spielern

Aufgebrachte Anhänger des in einer tiefen Krise steckenden serbischen Klubs Roter Stern Belgrad haben 13 Autos von Spielern demoliert.

Belgrad, Roter Stern, Randale
© Getty

Etwa 20 Randalierer beschädigten die vor dem Stadion geparkten Luxus- und Sportkarossen während des Trainings, teilte die Belgrader Polizei mit. Es gab keine Festnahmen.

Der einstige serbische Renommierklub ist nach drei Spieltagen Tabellenletzter der Liga. Wegen ausbleibender Erfolge war vor einer Woche der tschechische Trainer Zdenek Zeman entlassen und durch den Mazedonier Cedomir Janevski ersetzt worden.

Nach dem Ausscheiden in der Qualifikation des UEFA-Cups gegen Apoel Nikosia und wütender Fan-Proteste war die komplette Roter-Stern Führung zurückgetreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Radja Nainggolan traf doppelt per Traumtor gegen Inter

26. Spieltag: Traumtor-Doppelpack! Roma siegt im San Siro

Jamie Vardy erzielte gegen den FC Liverpool einen Doppelpack

26. Spieltag: Vardy führt Leicester zu Premierensieg 2017

Podolski verlor mit seinem Team gegen Stadtrivale Besiktas

Podolski kassiert mit Galatasaray Derby-Niederlage


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 26. Spieltag

Primera Division, 24. Spieltag

Serie A, 26. Spieltag

Ligue 1, 27. Spieltag

Süper Lig, 22. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.