Das Ende der Wechselfrist im Spielfilm

Agenten-Spiele am Flughafen

Von Andreas Lehner
Dienstag, 02.09.2008 | 11:22 Uhr
Dimitar Berbatow, England, Premier League
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Die Transferperiode des Sommers ist endgültig vorbei. Nach Wochen und Monaten voller Gerüchte haben Manchester United und Manchester City in den letzten Minuten noch spektakuläre Transfers eingefädelt und Dimitar Berbatow und Robinho in den Norden Englands geholt.

In England haben sie eine extra Bezeichnung dafür: Transfer-Deadline-Day. Am letzten Tag der Transferperiode passieren auf der Insel die verrücktesten Dinge. Diverse Leute wollen verschiedene Top-Stars an diversen Flughäfen gesichtet haben, Star-Trainer fahren ihre neuen Stars unter Decken verhüllt zu den Verhandlungen, und Geld spielt dabei überhaupt keine Rolle.

So erlebte die Premier League kurz vor Mitternacht nicht nur die zwei teuersten Transfers der britischen Fußball-Geschichte. Sogar ein ganzer Klub wechselte noch kurzerhand den Besitzer.

Der letzte Tag der Transferperiode zum Nachlesen:

8.30 Uhr: Lockerer Aufgalopp in den Tag. Inter Mailand verpflichtet Ricardo Quaresma für 18,5 Millionen Euro vom FC Porto. Außerdem bekommen die Portugiesen den 20-jährigen Pele obendrauf.

9.25 Uhr: Auch in England wird man langsam wach. Newcastle United holt Xisco von Deportivo La Coruna. Ablöse: rund acht Millionen Euro.

10 Uhr: Noch nicht viel los in Manchester. Unbestätigten Quellen zufolge soll Dimitar Berbatow gerade aufgestanden sein. Aber der ist in London. Noch gehört er den Tottenham Hotspur.

11 Uhr: Auch in Madrid herrscht noch Ruhe. Nach der Pressekonferenz von Robinho am Wochenende wird davon ausgegangen, dass sein Transfer zu Chelsea doch noch über die Bühne geht.

13.29 Uhr: Ein ganzer Verein wechselt den Besitzer. Nach nur einem Jahr verkauft der Thailänder Thaksin Shinawatra Manchester City an die Abu Dhabi United Group for Development and Investment (ADUG). Eigenen Angaben zufolge soll der Einstieg größere Ausmaße annehmen als der von Roman Abramowitsch bei Chelsea.

14.33 Uhr: Mit dem frischen Geld der Araber will ManCity jetzt auch noch mal mitmischen und United Berbatow wegschnappen. Trainer Mark Hughes bestätigt das Angebot für Berbatow. Summe: angeblich 34 Millionen Pfund (42 Millionen Euro).

14.45 Uhr: Berbatow hat sich mittlerweile auf den Weg gemacht. Aber nicht zum Training der Spurs, sondern zum Flughafen Richtung Manchester. Hughes will sich mit dem Bulgaren am Flughafen treffen.

15.23 Uhr: Auch in Deutschland tut sich was. Natürlich hat Felix Magath seine Finger im Spiel. Der VfL Wolfsburg hat Bernd Korzynietz von Arminia Bielefeld und den Schweizer U-21-Nationaltorwart Marwin Hitz vom FC St. Gallen geholt. Im Gegenzug trennen sich die Niedersachsen von ihren Mittelfeldspielern Alexander Laas (Arminia Bielefeld) und Daniel Baier (FC Augsburg).

15.43 Uhr: Tottenham hat das Gebot von City für Berbatow offiziell akzeptiert. Jetzt müssen die sich nur noch mit Berbatow einigen.

16.25 Uhr: Citys neuer Eigentümer Sulaiman Al-Fahim will plötzlich nichts mehr von Berbatow wissen: "Wir haben Gebote für David Villa und Mario Gomez abgegeben."

16.40 Uhr: Viel Bewegung beim FC Liverpool. Die Reds haben im Laufe des Tages Albert Riera (Espanyol), Peter Gulacsi (MTK Budapest) und Vitor Flora (Botafogo) verpflichtet. Dafür gehen Steve Finnan (Espanyol) und Andrej Woronin (Hertha).

18.20 Uhr: City's Stadtrivale Manchester United hat Berbatow am Flughafen abgefangen. Die Medien überbieten sich in Verschwörungstheorien. Laut "Daily Express" soll Sir Alex Ferguson höchstpersönlich den Bulgaren mit seinem Bentley vom Flughafen abgeholt, ihn auf dem Rücksitz unter Decken versteckt und ihn so ins Old Trafford gefahren haben. Und das alles wohl ohne das Einverständnis von Tottenham.

19.45 Uhr: Daniel Cousin wechselt von den Glasgow Rangers zu Hull City. Der Stürmer traf am Wochenende noch im Derby gegen Celtic und flog anschließend vom Platz.

20.25 Uhr: Diego Milito kommt von Real Saragossa zum FC Genua. Der Spanier war eigentlich als Berbatow-Ersatz bei den Spurs im Gespräch.

21.07 Uhr: Neue Theorie der englischen Medien: ManUtd verzögert die medizinische Untersuchung bei Berbatow absichtlich, um Verhandlungen mit anderen Teams zeitlich unmöglich zu machen - vor allem die mit ManCity.

21.23 Uhr: Überraschende Wendung in der Causa Robinho. Wie Reals Hauspostille "Marca" berichtet, ist nun Manchester City am Brasilianer dran und bietet 32,5 Millionen Pfund (40 Millionen Euro). Haben sie Berbatow schon abgeschrieben?

23.03 Uhr: Auch nett: ManUnited führt auf seiner Homepage unter Players & Staff bereits Berbatow mit Rückennummer 9.

23.22 Uhr: "Sky Sports" zeigt Bilder von Ferguson und Berbatow in den Gängen von Old Trafford. Gefilmt durch die Glasfassade.

23.57 Uhr: ManUtd ist von den Fernsehkameras offenbar genervt und zieht die Jalousien zu.

01.11 Uhr: ManCity bestätigt den Wechsel von Robinho für 32.5 Millionen Pfund (40 Millionen Euro). Rekord! Real Präsident Ramon Calderon zum Wechsel: "Der Anruf aus Manchester hat uns heute Abend gegen 19 Uhr erreicht. Robinho hat größere psychische Probleme gehabt als ich angenommen hatte und er sagte mir unter Tränen heute Abend, dass er zu Manchester geht. Robinho ist ein guter Junge, der allerdings falsch beraten wurde. Ich habe zwei oder dreimal per Telefon mit ihm geredet und ich habe bemerkt, wie schlecht es ihm ging. Es war eine unerwartete Situation und er hat mich angefleht, dass ich ihm helfe, zu wechseln."

01.39 Uhr: Berbatows Wechsel zu United ist nun endlich offiziell. Tottenham spricht auf seiner Webseite von einer Ablöse von 30,75 Millionen Pfund (38 Millionen Euro) plus Fraizer Campbell, der für ein Jahr von ManUtd ausgeliehen wird. Außerdem verzichten die Spurs auf eine Beschwerde bei der FA. In den letzten Tagen und Wochen hatte sich Tottenham-Boss Daniel Levy vehement über die Vorgehensweise von Manchester beschwert und Ferguson als Heuchler bezeichnet. United berichtet auf seiner Webseite von einer unbekannten Transfersumme. Ferguson: "Das ist eine ganz entscheidende Verpflichtung für uns. Dimitar ist einer der besten Angreifer auf der Welt. Mit seiner Art zu spielen macht er den Unterschied aus und gibt dem Team ganz neue Möglichkeiten. Ich bin sicher, unsere Fans werden ihn lieben."

01.40 Uhr: Mit den beiden letzten Transfers hat die Premier League der Serie A den Rang in Sachen Transfers abgelaufen. Diese Saison geht mit 577 Millionen Euro zu 507 Millionen Euro an die Engländer.

Berbatow zu United - Robinho zu City! So reagierten die SPOX-User vergangene Nacht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung