International: Transfers und Gerüchte

Cantona: "Ich werde der beste Trainer"

Von Kevin Bublitz
Mittwoch, 11.06.2008 | 17:08 Uhr
Samuel Eto'o, Ricardo Carvalho, Eric Cantona, Sir Alex Ferguson, Jose Mourinho, Khalid Boulahrouz, Manchester United, FC Chelsea, Inter Mailand, FC Barcelona, Olympique Marseille, Erik Gerets
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

München - Lange Zeit war es still um Manchester Uniteds Legende Eric Cantona. Außer auf alten Sammelbildern oder als Gast-Schauspieler in diversen französischen Filmen war der 42-Jährige nicht präsent.

Man könnte fast meinen, er habe sich zurückgelehnt und seinen Ruhestand genossen. Doch weit gefehlt. Der Franzose meldet sich mit einem Paukenschlag zurück. Laut "The Guardian" will er Sir Alex Ferguson bei United beerben, wenn der sein Amt niederlegt.

Vorbereitet ist Cantona. Seit geraumer Zeit tüftelt er an einem Plan, der den Fußball revolutionieren soll. "Ich will etwas Neues kreieren, einen Fußball spielen lassen, wie er nie zuvor gespielt wurde", so Cantona zum "Daily Star". "Ich bin mir sicher, dass so etwas möglich ist."

Die Rückkehr ist geplant

Der Franzose will Ferguson aber keinesfalls aus seinem Amt drängen, das macht er unmissverständlich klar: "Er ist der perfekte Trainer für Manchester." Seit seinem Rücktritt 1997 verdingt sich Cantona im Filmgeschäft, hat die Rückkehr auf die Fußball-Bühne aber immer klar vor Augen behalten: "Ich will eines Tages der beste Trainer der Welt sein."

Als (inoffizieller) Vermittler ist Cantona bereits pro ManUtd unterwegs. Karim Benzema und Samir Nasri habe er zu einem Wechsel zu den Red Devils geraten. "Benzema und Nasri können zwei der besten Spieler der Welt werden", ist Cantona überzeugt.

Benzema bleibt vorerst in Lyon: Wie die "Sun" berichtet, hat sich Benzema (Steckbrief) allerdings für einen Verbleib in Lyon entschieden - zumindest vorerst.

"Ich denke, dass ich für einen Wechsel zu einem europäischen Topklub noch zu jung bin", so der 20-jährige Angreifer. "Ich habe noch zu wenig Erfahrung. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt."

Carvalho vor Wechsel zu Inter: Ricardo Carvalho fühlt sich indes für eine neue Herausforderung berufen. Oder anders ausgedrückt: Carvalho (Steckbrief) will laut englischen Medienberichten Jose Mourinho zu Inter Mailand folgen.

"Es wäre ein Traum, wieder unter Jose Mourinho zu trainieren", so der Innenverteidiger gegenüber dem "Daily Star". Kostenpunkt für Inter: 15 Millionen Euro.

Chelsea und Inter kämpfen um Eto'o: Auch in Sachen Samuel Eto'o droht Mourinho den Blues den Rang abzulaufen. Chelsea will Didier Drogba für rund 23 Millionen Euro an den AC Mailand verkaufen. Den dann frei werdenden Platz im Sturm soll Eto'o (Steckbrief) einnehmen.

Doch der Kameruner würde gerne unter Mourinho spielen: "Mourinho ist ein großartiger Trainer", so der 27-Jährige zum "Daily Star". Kostenpunkt: 25 Millionen Euro.

Gerets will Boulahrouz haben: Khalid Boulahrouz steht kurz vor einem Wechsel zu Olympique Marseille. Das berichtet die niederländische Tageszeitung "De Telegraaf". Der niederländische Nationalspieler war zuletzt an den FC Sevilla ausgeliehen und steht derzeit noch bei Chelsea unter Vertrag.

Trainer Erik Gerets bestätigte, dass Boulahrouz (Steckbrief) auf seiner Wunschliste steht. "Khalid ist ein verdammt guter Verteidiger, der eine Defensive führen kann und dabei große Ruhe ausstrahlt", so Gerets.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung