Fußball

Kalamaria zieht wegen Punktabzug vor CAS

SID
Dienstag, 15.04.2008 | 18:00 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Hamburg - Die griechische Meisterschaft könnte in dieser Saison am Grünen Tisch entschieden werden.

Der Tabellenletzte Apollon Kalamaria hat beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne Beschwerde gegen einen Punkteabzug eingelegt, wie der Generaldirektor des Vereins, Christos Gatsis, mitteilte. Sollte die Beschwerde erfolgreich ist, könnte Tabellenführer Olympiakos Piräus drei Punkte verlieren.

Piräus führt die Tabelle ein Spiel vor Saisonende mit 67 Zählern an, liegt aber nur zwei Punkte vor AEK Athen und vier Zähler vor Panathinaikos Athen.

Wallner im Mittelpunkt

Gatsis sagte, er hoffe auf eine Entscheidung des CAS bis zum Ende der Woche. Ein CAS-Sprecher bestätigte, dass das Gericht mit dem Fall vertraut sei. Eine weitere Stellungnahme lehnte er allerdings ab.

Der griechische Verband hatte Kalamaria dafür bestraft, gegen Olympiakos den nicht spielberechtigten Österreicher Roman Wallner eingewechselt zu haben. Apollon hatte das Spiel 1:0 gewonnen. Anschließend waren die drei Punkte aber Piräus zugesprochen worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung