Sonntag, 20.04.2008

News und Gerüchte

Henry zurück auf die Insel?

München - Heuert eine Arsenal-Ikone bei den Blues an? Muss Chelsea-Coach Grant einem Niederländer weichen? Und welchen Plan heckt Fergie aus? Die News und Gerüchte aus Europa.

© Getty

Die Zeichen stehen auf Trennung, das Kapitel Thierry Henry und der FC Barcelona scheint ein jähes Ende zu nehmen. Der 30-jährige Stürmer hat Barca-Coach Rijkaard laut "News of the world" um seine Freigabe gebeten, um den Klub zum Ende der Saison zu verlassen.

Persönliche Gründe

Der Grund für den vorzeitigen Abschied Henrys aus der katalonischen Hauptstadt soll persönlicher Art sein. Nach der Trennung von seiner Partnerin Claire Merry leidet der ehemalige Arsenal-Spieler darunter, seine in London lebende Tochter Tea selten zu sehen. Henry erwägt deshalb eine Rückkehr in die Premier League, bevorzugt zu einem Klub in London.

Wie aus dem Umfeld der Katalanen zu hören ist, will der Champions League-Sieger von 2006 dem französischen Star-Stürmer keine Steine in den Weg legen und Henry bei einem guten Angebot ziehen lassen.

Chelsea Top-Favorit

"Wenn wir ein Angebot kriegen werden wir mit dem Spieler darüber reden. Die Tür ist weder offen noch verschlossen", so eine Barca-Quelle.

Von einer Rückkehr Henrys will Barca-Vize Ferran Soriano allerdings nichts wissen. Auf einen vorzeitigen Abschied des Franzosen angesprochen, sagte er zu "Radio Five Live": "Ich hab vor einer Woche mit ihm gesprochen und er ist glücklich in Barcelona. Er fühlt sich wohl und er wird nicht nach England zurückkehren."

An Interessenten mangelt es nicht: Neben Top-Favorit Chelsea London sollen auch Manchester City und Newcastle United an Englands Fußballer des Jahres 2006 dran sein.

Abramowitschs Flirt mit Hiddink

Russland-Coach Guus Hiddink wird beim FC Chelsea als Nachfolger für Avram Grant heiß gehandelt. Der Holländer ist Top-Favorit auf den Trainerposten bei den Blues und soll den stark in der Kritik stehenden Avram Grant zur neuen Saison ersetzen.

Chelsea-Eigner Roman Abramowitsch, der auch als Geldgeber beim russischen Verband fungiert, soll bereits erste Schritte unternommen haben.
"Abramowitsch hat seine Vertragsverlängerung geblockt. Der Weg, Chelsea zu übernehmen, ist somit geebnet", so eine Quelle aus dem Umfeld Hiddinks.

Hiddinks Vertrag in Russland läuft nach der EM aus. Schon in der Vergangenheit wurde er des Öfteren mit den Londonern in Verbindung gebracht und gilt als enger Freund von Piet de Visser, dem persönlichen Assistenten des Oligarchen.

Neben Hiddink ist noch ein weiterer Holländer bei den Blues im Gespräch. Laut "ESPNsoccer.net" ist auch Barca-Coach Frank Rijkaard ein Kandidat bei den Londonern.

Alves zu den Red Devils?

Man United-Coach Alex Ferguson will seine Star-Truppe weiter verstärken. Wie die "News of the world" berichtet, soll Manchester großes Interesse an Rechtsverteidiger Dani Alves vom FC Sevilla haben.

Ferguson ließ den Brasilianer bereits mehrmals beobachten und soll bereit sein, über 30 Millionen Euro für den Uefa-Cup-Sieger von 2006 und 2007 zu zahlen.
Alves scheint einem Wechsel zum englischen Meister von 2007 nicht abgeneigt zu sein: "Ich möchte mich in meiner Karriere weiter entwickeln und Titel sammeln", sagt Alves.

Aber auch der FC Chelsea und Barcelona sollen weiterhin am 24-Jährigen dran sein. Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen: "Ich weiß Barca, Real, Chelsea und United wollen mich und es wäre mir eine große Ehre für eine dieser Mannschaften zu spielen", sagt Alves.

Vincent Alberola

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.