Ronnie zu den "Champions of the world"?

Von SPOX
Mittwoch, 09.04.2008 | 13:19 Uhr
Ronaldinho
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

München - Langsam geht es in die heiße Phase, in der Liga wie auch in der Champions League.

Zeit also, für die ganz Großen der Zunft. Für einen Cristiano Ronaldo mit Manchester United, oder einen Didier Drogba mit dem FC Chelsea auch für Lionel Messi vom FC Barcelona. Und eigentlich auch für einen gewissen Ronaldo De Assis Moreira, genannt Ronaldinho.

Der allerdings plagt sich derzeit mal wieder mit einer Verletzung herum, anstatt für Barca Spiele zu entscheiden. Glaubt man den Gerüchten, wird der Brasilianer ohnehin keine Partie mehr für die Katalanen entscheiden. Es heißt, Ronaldinho werde nie mehr für die Blaugrana auflaufen und den Verein zum Saisonende verlassen.

Interesse auch aus China

Wo aber hin? Manchester City ist dran, auch Fenerbahce scheint interessiert, mittlerweile flatterte gar ein Angebot aus China von Peking Guam ein, doch heißester Kandidat bleibt der AC Milan. "Wir werden alles tun, was möglich ist, um Ronaldinho nach Mailand zu holen", sagt Milan-Präsident Silvio Berlusconi.

Und offensichtlich scheint sich auch der 28-Jährige einen Wechsel zu den Rossoneri vorstellen zu können. "Er hat gesagt, dass er sich nur für einen Klub interessiert. Und das sind wir, der AC Milan, die Champions of the world", so Berlusconi.

Den Grund liefert Milans Boss gleich mit: "Er will zu uns, weil hier viele seiner Landsleute sind. Und, weil hier jeder Spieler sehr gut behandelt wird.

Berbatow und Milan? Nicht nur an Ronaldinho scheint Milan interessiert, auch der Name Dimitar Berbatow geistert immer wieder durch die italienischen Medien. Der Bulgare, derzeit bei Tottenham Hotspur unter Vertrag, zeigt sich begeistert: "Ich würde mich geehrt fühlen, sollte es mit Milan zu Gesprächen kommen."

Allerdings soll Tottenham rund 30 Millionen Euro für den Ex-Leverkusener fordern. "Ich weiß, für welchen Preis ich gehen darf, aber ich werde ihn nicht nennen", so Berbatow. Sollte der 27-Jährige nach Mailand wechseln, könnte zur Ablöse auch Dario Simic an die White Hart Lane gehen.

Dani Alves und Barca? Der FC Barcelona sucht derzeit nach einem Nachfolger für Gianluca Zambrotta, den es nach der Saison zurück nach Italien zieht. Nachdem auch Bayerns Philipp Lahm im Gespräch war, scheint laut "El Mundo Deportivo" nun Sevillas-Verteidiger Dani Alves ganz oben auf der Wunschliste.

Demnach soll Alves dem Wechsel bereits zugestimmt haben, für den Fall, dass sich beide Klubs einigen. Im Gespräch ist nun eine Summe von 30 Millionen Euro. Zuvor hatte Sevilla einen geringeren Betrag plus Barca-Angreifer Giovani Dos Santos ausgeschlagen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung