Mittwoch, 02.04.2008

Internationale Transfergerüchte

Real wildert in Rom

München - Das Achtelfinal-Aus in der Champions League gegen den AS Rom scheint bei Real Madrid noch immer nicht ganz verkraftet worden zu sein. 

de rossi, vucinic, roma, rom, giallorossi
© Imago

Das weiße Ballett hat nämlich gleich drei Roma-Spieler auf der Liste für die kommende Saison. Außerdem steht bei Real weiter ein Niederländer hoch im Kurs und Neuigkeiten gibt es auch von Ronaldinho. 

Alle Gerüchte im Überblick:

Real träumt von römischer Mittelfeldachse: Daniele De Rossi (rechts im Bild), Alberto Aquilani und Mirko Vucinic (links im Bild): Laut der spanischen Sporttageszeitung "Marca" hat Real Madrid gleich drei Spieler des AS Rom im Visier. Reals Sportdirektor Pedrag Mijatovic verfolgte das Champions-League-Viertelfinale zwischen den Römern und Manchester United im Stadio Olimpico und soll bei dieser Gelegenheit mit den Verantwortlichen der Giallorossi über das Trio gesprochen haben.

De Rossis Marktwert steht laut "Marca" bei 30 Millionen Euro und nicht nur deshalb scheint es nahezu unmöglich, den gebürtigen Römer aus der ewigen Stadt zu locken. Bessere stehen die Chancen da schon bei Aquilani, da der 23-Jährige momentan "nur" eine Million Euro verdient und der Vertrag des italienischen Nationalspielers im Sommer 2009 ausläuft. Beide Mittelfeldspieler sollen laut "Marca" bei Real-Trainer Bernd Schuster hoch im Kurs stehen.

Schuster schwärmt von Huntelaar: Doch Real wäre nicht Real, wenn nicht noch mehr große Namen durch die Gerüchteküche geistern würden. Einer davon ist Jan Klaas Huntelaar von Ajax Amsterdam. Der niederländische Nationalstürmer hat es Bernd Schuster anscheinend besonders angetan: "Huntelaar erinnert mich an Marco van Basten und Ruud Van Nistelrooy. Wir werden alles probieren, um ihn nach Madrid zu holen."

Und auch der Traum von Cristiano Ronaldo ist bei den Galaktischen noch nicht ausgeträumt. "Ronaldo ist momentan der beste Spieler der Welt und deshalb wird ihn Manchester nicht verkaufen. Ich glaube aber, dass er in ein paar Jahren im Bernabeu-Stadion mit unserem Trikot auflaufen wird", hofft Schuster.

Ronaldinho nie wieder im Barca-Trikot? Die Telenovela mit Ronaldinho und dem FC Barcelona in den Hauptrollen scheint sich dem Ende zuzuneigen. Gegen den FC Schalke stand der Brasilianer zum fünften Mal in Serie nicht im Kader - offiziell wegen einer Oberschenkel-Verletzung, allerdings tauchte sein Name nicht auf der Liste der verletzten Spieler auf. Im Barca-Umfeld verdichten sich die Stimmen, dass der 28-Jährige in dieser Saison überhaupt nicht mehr für die Katalanen auflaufen wird. Demnach scheint die Trennung im Sommer beschlossene Sache zu sein.

An Interessenten mangelt es auf alle Fälle nicht. Der FC Chelsea, sowie die beiden Mailänder Klubs Inter und AC haben schon des Öfteren verlauten lassen, dass sie Ronaldinho mit offenen Armen empfangen würden. Laut "Corriere dello Sport" würden die Nerazzurri Adriano an Barca abgeben, um die Transfersumme zu drücken. Adriano ist momentan an den brasilianischen Erstligisten Sao Paolo ausgeliehen und findet dort so langsam wieder zu seiner alten Form zurück.

Wirrwarr um Flamini: Juventus Turin und der AC Mailand liefern sich laut "Gazzetta dello Sport" ein Transferduell um den ablösefreien Mathieu Flamini vom FC Arsenal. Die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" hatte in den vergangenen Tagen vermeldet, dass sich der Mittelfeldspieler bereits mit den Turinern einig sei.

Laut "Gazzetta" habe der 24-Jährige aber am Dienstag verlauten lassen, dass er seinen auslaufenden Vertrag bei den Gunners verlängern will. "Wir stehen in Verhandlungen, aber ich hoffe, dass ich in London bleibe", so Flamini. Davon geht auch Arsene Wenger aus. "Juve hat mir versichert, dass sie nicht an Flamini interessiert sind", sagte der Arsenal-Coach dem "Daily Mirror".

Allerdings soll auch Milan an dem Franzosen dran sein. Im Zuge des Champions-League-Achtelfinals zwischen Arsenal und den Mailändern soll es bereits zu ersten Gesprächen gekommen sein.

Chelsea fischt in Argentinien: Der FC Chelsea streckt seine Fühler offenbar auch nach Rodrigo Palacio aus. Der argentinische Stürmer von Boca Juniors soll dem Ballack-Klub laut der "Daily Star" acht Millionen Euro wert sein. Die "Sports Illustrated" spricht ebenfalls von einem Interesse der Londoner an Palacio.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.