Vor Didier Drogba

Kanoute Afrikas Fußballer des Jahres 2007

SID
Samstag, 02.02.2008 | 15:12 Uhr
Fußball, Afrika Cup, Kanoute
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Lome - Fredric Kanoute aus Mali ist zu Afrikas Fußballer des Jahres 2007 gewählt worden.

Der 30 Jahre alte Stürmer vom FC Sevilla setzte sich in der Abstimmung unter 53 afrikanischen Nationaltrainern vor Vorjahressieger Didier Drogba (Elfenbeinküste) und Michael Essien (Ghana) durch, die beide für den FC Chelsea in England spielen.

Kanoute ist der erste in Europa geborene Afrikaner der diese Auszeichnung erhält. "Ich widme dies meiner Familie, die heute nicht hier sein kann und den Menschen in Mali", sagte Kanoute bei der Preisübergabe in Lome/Togo. 

Ort und Zeitpunkt der vom Afrikanischen Fußball-Verband veranstalteten Feier waren angesichts des derzeit in Ghana laufenden Afrika Cups kritisiert worden. Ghanas Nationalcoach Claude LeRoy untersagte Essien nach Lome zu reisen, da für den Gastgeber am Sonntag das Viertelfinale gegen Nigeria ansteht. Kanoute war mit Mali in der Vorrunde ausgeschieden. Im Jahr 2007 hatte er mit dem FC Sevilla zum zweiten Mal nacheinander den UEFA-Cup gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung