Real bleibt weiter an der Spitze

Von spox
Freitag, 28.09.2007 | 00:01 Uhr
guti real betis
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Madrid - Real Madrid hat mit einem hart umkämpften Sieg über Betis Sevilla die Tabellenführung in der Primera Division verteidigt.

Gegen den Drittletzten der Tabelle kam Bernd Schusters Starauswahl zu einem etwas glücklichen 2:0 (0:0)-Heimsieg. Die Tore für Real erzielten Kapitän Raul (66./Elfmeter) und der eingewechselte Julio Baptista (85.). Betis zeigte insgesamt eine engagierte Leistung, hatte allerdings bei drei Aluminiumtreffern großes Pech.

Raul mit One-Man-Show

Ohne den angeschlagenen Ruud van Nistelrooy tat sich die Real-Offensive lange schwer. Gonzalo Higuain und Javier Saviola setzten nur selten Akzente und so wurden Reals Angriffsbemühungen schon früh zu einer One-Man-Show.

Doch das Madrider Urgestein Raul vergab vor der Pause drei gute Möglichkeiten (9./15./16.).

Pfosten rettet für Casillas

Trainer Schuster musste in der Verteidigung die verletzten Christoph Metzelder und Pepe ersetze und beorderte Sergio Ramos in die Innenverteidigung.

Nach gut einer halben Stunde legte Real Betis, bei denen Nationalspieler David Odonkor von Beginn an spielte, den Respekt ab und kam besser ins Spiel. Nach einer Odonkor-Flanke scheiterte Edu an Real-Keeper Iker Casillas, Mark Gonzalez jagte den Nachschuss in die Wolken (34.).

Nur Minuten später war Casillas geschlagen - der Pfosten rettete aber gegen Rivas' Kopfball (40.).

Raul im Strafraum gehalten

Die zweite Halbzeit begann mit viel Leerlauf, ehe Raul den Ball schön mit der Brust mitnahm, aus 16 Metern aber am portugiesischen Nationaltorhüter Ricardo scheiterte.

Neun Minuten später nahm Raul ein Zuspiel des ansonsten blassen Wesley Sneijder im Strafraum mit und wurde von Rivas an der Schulter gehalten. Miguel Pérez Lasa entschied zögerlich auf Elfmeter, den Raul eiskalt nach rechts unten verwandelte (66.).

Baptista trifft per Fallrückzieher

Anschließend ließ Real nur noch selten spielerische Finessen blitzen und Betis kam zu Chancen auf den Ausgleich. Zunächst fälschte Mahamadou Diarra einen Sorbis-Freistoß an die eigene Latte ab (71.), dann traf der glücklose Mark Gonzalez nur den Außenpfosten (76.).

Fünf Minuten vor Schluss machte dann der eingewechselte Julio Baptista mit einem sehenswerten Fallrückzieher nach einem Guti-Freistoß alles klar.

Real Madrid steht mit nunmehr 13 Punkten aus fünf Spielen weiter an der Tabellenspitze. 

Messis Zauber geht weiter 

Derweil kommt der FC Barcelona allmählich in Fahrt. Gegen Real Saragossa gewann die Mannschaft von Trainer Frank Rijkaard am Mittwoch mit 4:1 (4:1). 

Ohne den verletzten Ronaldinho brannte Barca in der ersten Halbzeit ein Feuerwerk ab. Der einmal mehr überragende Lionel Messi brachte Barcelona früh in Führung (5.).

Valencia siegt mit Hildebrand

Saragossa glich vier Minuten später durch Zapater aus, ehe erneut Messi zur Stelle war (11.). Andres Iniesta (23.) und Rafael Marquez (45.) sorgten schon vor der Pause für klare Verhältnisse.

Tabellenzweiter in Spanien ist der FC Villarreal nach dem 2:0 (1:0) in Santander. Der FC Valencia mit Timo Hildebrand schlug Getafe mit 2:1 (2:0) und Atletico Madrid gewann bei Athletic Bilbao mit 2:0 (1:0).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung