Real Madrid - Betis Sevilla 2:0

Real bleibt weiter an der Spitze

Von spox
Freitag, 28.09.2007 | 00:01 Uhr
guti real betis
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Madrid - Real Madrid hat mit einem hart umkämpften Sieg über Betis Sevilla die Tabellenführung in der Primera Division verteidigt.

Gegen den Drittletzten der Tabelle kam Bernd Schusters Starauswahl zu einem etwas glücklichen 2:0 (0:0)-Heimsieg. Die Tore für Real erzielten Kapitän Raul (66./Elfmeter) und der eingewechselte Julio Baptista (85.). Betis zeigte insgesamt eine engagierte Leistung, hatte allerdings bei drei Aluminiumtreffern großes Pech.

Raul mit One-Man-Show

Ohne den angeschlagenen Ruud van Nistelrooy tat sich die Real-Offensive lange schwer. Gonzalo Higuain und Javier Saviola setzten nur selten Akzente und so wurden Reals Angriffsbemühungen schon früh zu einer One-Man-Show.

Doch das Madrider Urgestein Raul vergab vor der Pause drei gute Möglichkeiten (9./15./16.).

Pfosten rettet für Casillas

Trainer Schuster musste in der Verteidigung die verletzten Christoph Metzelder und Pepe ersetze und beorderte Sergio Ramos in die Innenverteidigung.

Nach gut einer halben Stunde legte Real Betis, bei denen Nationalspieler David Odonkor von Beginn an spielte, den Respekt ab und kam besser ins Spiel. Nach einer Odonkor-Flanke scheiterte Edu an Real-Keeper Iker Casillas, Mark Gonzalez jagte den Nachschuss in die Wolken (34.).

Nur Minuten später war Casillas geschlagen - der Pfosten rettete aber gegen Rivas' Kopfball (40.).

Raul im Strafraum gehalten

Die zweite Halbzeit begann mit viel Leerlauf, ehe Raul den Ball schön mit der Brust mitnahm, aus 16 Metern aber am portugiesischen Nationaltorhüter Ricardo scheiterte.

Neun Minuten später nahm Raul ein Zuspiel des ansonsten blassen Wesley Sneijder im Strafraum mit und wurde von Rivas an der Schulter gehalten. Miguel Pérez Lasa entschied zögerlich auf Elfmeter, den Raul eiskalt nach rechts unten verwandelte (66.).

Baptista trifft per Fallrückzieher

Anschließend ließ Real nur noch selten spielerische Finessen blitzen und Betis kam zu Chancen auf den Ausgleich. Zunächst fälschte Mahamadou Diarra einen Sorbis-Freistoß an die eigene Latte ab (71.), dann traf der glücklose Mark Gonzalez nur den Außenpfosten (76.).

Fünf Minuten vor Schluss machte dann der eingewechselte Julio Baptista mit einem sehenswerten Fallrückzieher nach einem Guti-Freistoß alles klar.

Real Madrid steht mit nunmehr 13 Punkten aus fünf Spielen weiter an der Tabellenspitze. 

Messis Zauber geht weiter 

Derweil kommt der FC Barcelona allmählich in Fahrt. Gegen Real Saragossa gewann die Mannschaft von Trainer Frank Rijkaard am Mittwoch mit 4:1 (4:1). 

Ohne den verletzten Ronaldinho brannte Barca in der ersten Halbzeit ein Feuerwerk ab. Der einmal mehr überragende Lionel Messi brachte Barcelona früh in Führung (5.).

Valencia siegt mit Hildebrand

Saragossa glich vier Minuten später durch Zapater aus, ehe erneut Messi zur Stelle war (11.). Andres Iniesta (23.) und Rafael Marquez (45.) sorgten schon vor der Pause für klare Verhältnisse.

Tabellenzweiter in Spanien ist der FC Villarreal nach dem 2:0 (1:0) in Santander. Der FC Valencia mit Timo Hildebrand schlug Getafe mit 2:1 (2:0) und Atletico Madrid gewann bei Athletic Bilbao mit 2:0 (1:0).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung