wird geladen

Europa League, Gruppenphase

Augsburg erkämpft ersten Sieg

SID
Donnerstag, 22.10.2015 | 20:57 Uhr
Der FC Augsburg verbuchte die ersten Punkte auf internationaler Bühne
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
SaJetzt
Die Highlights der Samstagsspiele
Premier League
Live
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Mit viel Kampf und Einsatz ist dem FC Augsburg in der Europa League der erhoffte Befreiungsschlag geglückt. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl siegte beim zweimaligen niederländischen Meister AZ Alkmaar durch einen Treffer des ehemaligen Nationalspielers Piotr Trochowski (43.) 1:0 (1:0), verbuchte die ersten Punkte auf der internationalen Fußball-Bühne und schöpfte frischen Mut für das Bundesliga-Gastspiel beim Tabellenzweiten Borussia Dortmund am Sonntag (15.30 Uhr im LIVETICKER).

Bei seinem Startelf-Debüt für den FCA verwandelte Trochowski einen direkten Freistoß sehenswert zum 1:0 und ließ die rund 1000 mitgereisten Fans jubeln. Für die Augsburger, in der Bundesliga Tabellenletzter, war es der erste Erfolg nach zuletzt fünf sieglosen Spielen in Folge - wenn auch ein glücklicher.

Alkmaar wirkte insbesondere in der ersten Halbzeit überlegen, FCA-Torhüter Marwin Hitz stand mehrfach im Blickpunkt. Unter anderem klärte der Keeper gegen Dabney dos Santos (19.) herausragend. Bei Vincent Janssens (39.) Direktabnahme wäre auch der Schweizer chancenlos gewesen - der Ball flog aber deutlich über das Tor.

Augsburg berief sich dagegen auf die Tugenden der so starken vergangenen Saison: Zweikämpfe, Dynamik und Einsatz. So hielt der FCA die spielerisch besseren Gegner in der Folge bis auf wenige Ausnahmen vom eigenen Tor fern, nach vorne ging aber zunächst kaum etwas.

Trochowski belebend

Wenn doch, war meist Trochowski involviert. Insbesondere mit seinen Standards sorgte der 31-Jährige für Gefahr. Eine solche Möglichkeit verwandelte er kurz vor dem Halbzeitpfiff, als er den Ball aus knapp 18 Metern ins Eck zirkelte.

Der Treffer sorgte aber keineswegs für Beruhigung bei den Augsburgern - im Gegenteil: Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Gäste zu. Hitz griff mehrfach entschlossen zu, und Kapitän Paul Verhaegh rettete vor dem heranstürmenden Janssen (61.).

In der Folge löste sich Augsburg etwas aus der Umklammerung der Gastgeber, auch weil Weinzierl mit Dominik Kohr und Markus Feulner zwei frische Kräfte für die Defensive einwechselte. Die wenigen Entlastungsangriffe spielte Augsburg meist schlecht aus, Caiuby und auch Raul Bobadilla kamen dennoch zu Chancen auf das 2:0.

AZ - FC Augsburg: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung