Niedersachsen eröffnen in Dublin die Pflichtspielsaison

Für Hannover wird es schon wieder ernst

SID
Donnerstag, 02.08.2012 | 08:16 Uhr
Ab Donnerstag Abend heißt es wieder Daumendrücken für die Fans von Hannover 96
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Live
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Die Konkurrenz schlägt sich noch mit Teambuildingversuchen in der Wildnis oder unterklassigen Testspielgegnern herum - für Hannover 96 wird es am Donnerstag (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) hingegen schon wieder ernst.

Mit dem Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde für die Europa League bei St. Patrick's Athletic aus Irland (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) starten die Niedersachsen als erster Bundesligist in die neue Pflichtspielsaison. Es soll der Auftakt für ein weiteres Jahr mit europäischen Fest- und lukrativen Zahltagen werden. Die Viertelfinalteilnahme in der vergangenen Spielzeit hat Appetit auf mehr gemacht.

"Ich hoffe, dass die Erfolge der letzten Saison die Mannschaft noch einmal zusätzlich motivieren", sagte Klubchef Martin Kind, bevor die Mannschaft am Mittwoch in Richtung Dublin abhob.

Bis zum Ausscheiden gegen den späteren Europa-League-Sieger Atletico Madrid spülten die letztjährigen Erfolge einen Gewinn von rund fünf Millionen Euro in die 96-Kassen. Der Umsatz konnte gar um knapp 20 Millionen gesteigert werden. Nun soll als Minimalziel erneut der Einzug in die Gruppenphase gelingen.

Kind: Minimalziel Gruppenphase

"Das sollten wir mindestens erreichen. Danach werden wir uns neue Ziele setzen", sagt Kind: "Die Europa League ist für uns ohne Frage auch wirtschaftlich wieder ein sehr interessanter Wettbewerb."

Damit sich die Teilnahme finanziell aber auch wirklich lohnt, müssen zunächst zwei K.o.-Runden erfolgreich absolviert werden. Bei einem Erfolg gegen die irischen Halbprofis am Donnerstag und eine Woche später im Rückspiel geht es in den Play-offs (23. und 30. August) weiter. Da greift auch Ligakonkurrent VfB Stuttgart ins Geschehen ein.

Erst dann startet die Gruppenphase, für die aus der Bundesliga bisher einzig Bayer Leverkusen qualifiziert ist. Für Hannover sollte die erste Hürde in Dublin kein Problem darstellen - trotz einer bisher durchwachsenen Vorbereitung mit peinlichen Schlappen gegen Erstligaabsteiger Hertha BSC (0:4) oder den Drittligisten Preußen Münster (0:2).

Trio fehlt verletzt

"Jetzt müssen wir die Herausforderung annehmen - schon in Irland. Auch wenn der Gegner machbar erscheint, muss die Mannschaft konzentriert auftreten", fordert Kind: "Verlieren sollten wir dort nicht. Ein Ausscheiden wäre inakzeptabel." Mittelfeldspieler Sergio Pinto verspricht: "Es kribbelt. Wir sind wieder heiß auf Europa."

Das Weiterkommen ist fest eingeplant. Schließlich wollen auch Stürmer Mame Diouf sowie die Zugänge Felipe und Adrian Nikci in dieser Saison noch europäische Luft schnuppern. In Dublin fehlt das Trio 96-Trainer Mirko Slomka allerdings verletzungsbedingt.

Hannover 96 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung